| 00.00 Uhr

Heisser Draht
Müll illegal am Loches-Platz entsorgt

Heisser Draht: Müll illegal am Loches-Platz entsorgt
Hinter dem Norma-Gebäude liegt seit mehreren Wochen ein Müllhaufen.
Wermelskirchen. Hinter dem Norma-Gebäude liegt seit Wochen ein großer Müllhaufen. Stadt will sich darum kümmern. Sperrmüll am Brückenweg wurde gestern abgeholt.

Wermelskirchen (ser) Wer von den Bürgerhäusern an der Eich den Verbindungsweg zum unteren Loches-Platz geht, dem wird dieser unschöne Anblick bereits seit längerer Zeit aufgefallen sein: Hinter dem Norma-Gebäude liegt seit mehreren Wochen ein großer Müllhaufen. Mehrere Leser meldeten sich am "Heißen Draht" unserer Redaktion und fragten, wann dieser Sperrmüll endlich abgeholt werde. Klaus Engels, bei der Stadt für das Thema Sperrmüll zuständig, klärt auf: "Es handelt sich dabei um illegal entsorgten Müll. Es wurde kein Sperrmüll angemeldet", sagt er auf Nachfrage unserer Redaktion. Man werde der Sache nachgehen und schauen, ob man den Verursacher ausfindig machen kann. "Ansonsten werden wir den Müll auf Kosten der Allgemeinheit entsorgen", kündigt Engels an.

Ein weiterer Müllhaufen befand sich seit längerer Zeit auf dem Schotterparkplatz am Brückenweg neben dem Ärztehaus. Dieser Sperrmüll wurde laut Engels ordnungsgemäß angemeldet, die Menge war jedoch zu viel für eine Sperrmüll-Karte. Hintergrund: Pro Karte (15 Euro) dürfen maximal drei Kubikmeter Sperrmüll an die Straße gestellt werden. Engels: "In diesem Fall musste eine zweite Karte ausgefüllt werden." Der Sperrmüll sollte laut Engels heute abgeholt werden - gestern Nachmittag waren plötzlich aber bereits alle Möbelstücke weg.

Der Sperrmüll am Brückenweg sollte eigentlich heute abgeholt werden - gestern Nachmittag waren plötzlich alle Möbelstücke weg. FOTO: ser

Service-Telefon Fragen rund ums Thema Sperrmüll beantwortet die Stadt unter Tel. 02196 710-226.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heisser Draht: Müll illegal am Loches-Platz entsorgt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.