| 00.00 Uhr

Vvv Dabringhausen
Neue Bank an der Umgehungsstraße

Vvv Dabringhausen: Neue Bank an der Umgehungsstraße
Sind stolz auf die neue Bank an der L 101 (v.l.) Roland Stark, Carmen Schmitz, Siegfried Günther und Björn Stark. FOTO: Röntgen
Wermelskirchen. Beim Weihnachtsmarkt wurde der VVV von Mitarbeitern des Seniorenparks Carpe Diem in Dabringhausen angesprochen, ob nicht eine Bank an der Umgehungsstraße aufgestellt werden könne. Hintergrund ist, dass rüstige Bewohner des Seniorenparks gerne eine Runde spazieren gehen.

Diese geht oft über die Straße Auf dem Scheid, Wermelskirchener Straße, Umgehungsstraße, Altenberger Straße wieder zurück. Hierbei wäre eine Sitzgelegenheit zum Verschnaufen auf halber Wegstrecke sehr hilfreich.

Der VVV Dabringhausen kam dieser Bitte gerne nach, teilte Harald Rötgen mit, und hat nach Rücksprache und mit Genehmigung des Landesbetriebes Straßenbau NRW, Regionalniederlassung in Gummersbach, eine Bank neben dem geteerten Rad-/Gehweg an der Umgehungsstraße L 101 aufgestellt. Die Bank wurde auf einer Betonplatte verankert. Die Arbeiten hierzu einschließlich der Betonplatte hat die Firma Roland Stark gestiftet.

Die Bank aus Beständen des VVV ist mit Planken aus Recycling-Vollkunststoff versehen. Somit werden, anders als bei der Verwendung von Holzbrettern, die Umwelt geschont und anfallende Abfallprodukte verwendet. Die Vorteile gegenüber Holzbrettern sind außerdem eine lange Haltbarkeit, leichte Pflege und schnelles Abtrocknen nach Regen oder Schneebelag, berichtet Röntgen. Die Einweihung und somit Übergabe der Bankanlage zur Benutzung erfolgte im Beisein der stellvertretenden Einrichtungsleiterin von Carpe Diem, Carmen Schmitz, dem Vorsitzendem Siegfried Günther und von Björn Stark als Vertreter der Firma Roland Stark.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vvv Dabringhausen: Neue Bank an der Umgehungsstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.