| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Neuer Fußweg ist jetzt behindertengerecht

Wermelskirchen: Neuer Fußweg ist jetzt behindertengerecht
FOTO: Teifel Udo
Wermelskirchen. Für rund 20.000 Euro wurde jetzt ein flacherer Weg zum "Haus der Begegnung" gebaut. Von Udo Teifel

Aufatmen bei vielen Rollstuhlfahrern, die Veranstaltungen im "Haus der Begegnung" an der Schillerstraße besuchen: Endlich ist der neue Fußweg zur Seniorentagesstätte fertig. Denn: Die bisherige Zufahrt an den Garagen vorbei hatte eine Steigung von über zehn Prozent. Und der zweite Zugang auf der anderen Seite des Gebäudes ist nur über Stufen erreichbar.

Im Zusammenhang mit dem benachbarten Neubau war während den Baugenehmigungsgesprächen mit dem Investor über die neue Zuwegung erfolgreich verhandelt worden. Mit einer zeitlichen Verzögerung hat jetzt die Stadt den Weg gebaut. "Wir sind sehr zufrieden", sagte Tiefbauamtsleiter Harald Drescher. Denn statt einer Steigung von über zehn Prozent hat der neue Weg nur noch einen von sechs bis sieben Prozent. "Das ist dann behindertengerecht", erklärte der Fachmann.

Die Arbeiten, die eigentlich direkt nach der Herbstkirmes im September beginnen sollten, sind aber noch ganz nicht abgeschlossen. "Wir werden unten an der Kurve noch einen Zaun setzen, damit die Rollstuhlfahrer nicht die Böschung herunterfahren." Benutzbar ist der Weg aber dennoch.

Erfreulich für die Stadt: Die Firma Hoch3 Körschgen hat sich beim Hausbau bereiterklärt, 50 Prozent der Kosten für diesen neuen Weg zu übernehmen. Und auch der Förderverein der Seniorentagesstätte hatte auf der jüngsten Mitgliederversammlung erklärt, sich an den Kosten zu beteiligen. Schatzmeister Ulrich Müller hatte sich gegenüber dieser Zeitung festgelegt: "Wir unterstützen den Bau mit 6000 Euro." Die Stadt übernimmt den Rest. Insgesamt soll der Weg etwa 20.000 Euro kosten.

Der Wunsch nach diesem flacheren Weg kam aus dem "Haus der Begegnung": Den Senioren war der bisherige Weg einfach zu steil. Der neue gepflasterte Fußweg beginnt am Zebrastreifen der Schillerstraße und endet an der alten Villa. Die alte steile Zuwegung bleibt aber bestehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Neuer Fußweg ist jetzt behindertengerecht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.