| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Neuer Technischer Beigeordneter tritt Stelle im Oktober an

Wermelskirchen: Neuer Technischer Beigeordneter tritt Stelle im Oktober an
Thomas Marner ist der neue Technische Beigeordnete. FOTO: sng
Wermelskirchen. Bis Thomas Marner mit seiner Arbeit im Rathaus beginnt, leitet Rainer Bleek dessen Dezernat kommissarisch. Beide stehen in regem Austausch. Von Sebastian Radermacher

Die zweite Dezernentenstelle in der Stadtverwaltung wird noch einige Monate unbesetzt bleiben. Thomas Marner, der im Mai vom Stadtrat zum neuen Technischen Beigeordneten und damit zum Nachfolger von André Prusa gewählt worden ist, kann seine neue Arbeitsstelle erst zum 1. Oktober antreten. "Da er schon so lange bei der Stadt Troisdorf beschäftigt ist, gelten entsprechende Kündigungsfristen", erläutert Bürgermeister Rainer Bleek auf Anfrage unserer Redaktion.

Eigentlich hätte Marner erst zum 1. Januar 2018 nach Wermelskirchen wechseln können - "ich konnte mich mit meinem Amtskollegen in Troisdorf aber darauf verständigen, dass Herr Marner am 1. Oktober bei uns beginnen kann", sagt Bleek. Er setzt für die nächsten Monate auf eine gute Kommunikation mit dem Bürgermeister von Troisdorf. "Dort gibt es auch viele Projekte zu stemmen", sagt Bleek. Sollten die Kollegen auch nach dem 1. Oktober noch wichtige Anliegen mit Marner besprechen müssen, werde dies kein Problem sein.

Auf der anderen Seite hat Bleek sich mit dem neuen Technischen Beigeordneten bereits über die anstehenden Projekte und Aufgaben in Wermelskirchen ausgetauscht. "Ich werde wichtige Entscheidungen und Fragestellungen, die vor seinem Dienstbeginn anfallen, auch schon mit ihm besprechen", kündigt der Bürgermeister an, der bis Ende des Jahres die Leitung des Dezernats III (Amt für Stadtentwicklung, Gebäudemanagement, Tiefbauamt) kommissarisch übernimmt. "Ich werde mich in dieser Zeit eng mit den Amtsleitern abstimmen", betont er. Was feststeht: Der neue Erste Beigeordnete Stefan Görnert wird bis Jahresende nicht zusätzlich noch Aufgaben des Technischen Beigeordneten übernehmen. "Das möchte ich ihm nicht zumuten. Herr Görnert muss sich erst einmal in sein Dezernat einarbeiten", begründet der Bürgermeister.

Thomas Marner ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Beruflich leitete er bislang das Amt für Straßenbau, Erschließungsbeiträge und Verkehr der Stadt Troisdorf (74.000 Einwohner). Der studierte Bauingenieur arbeitete als Projektingenieur für drei Jahre in den Bereichen Verkehrstechnik und -planung in der freien Wirtschaft, bevor er 2002 zur Stadt Troisdorf wechselte. Dort hat Marner, der Mitglied der CDU ist, den Bau mehrerer Sport- und Freizeitanlagen, Unterhaltung und Neubau von Straßen sowie Umbaumaßnahmen in der Troisdorfer Innenstadt begleitet und geleitet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Neuer Technischer Beigeordneter tritt Stelle im Oktober an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.