| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Nun ist's offiziell: Radweg heißt "Balkantrasse"

Wermelskirchen: Nun ist's offiziell: Radweg heißt "Balkantrasse"
Mit diesem Logo wird ab sofort für die "Balkantrasse" geworben. FOTO: BEA
Wermelskirchen. Der am 22. April mit der Eröffnung dann offiziell freigegebene Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse wird den Namen "Panorama-Radweg Balkantrasse" tragen. Damit ist die Diskussion um den Zusatz "Balkantrasse" beendet. Von Udo Teifel

Die Entscheidung hat jetzt der Arbeitskreis der beteiligten Marketingorganisationen vergangenen Freitag getroffen. Darin arbeiten der Kreis Mettmann, der Ruhrgebiets-Tourismus, die Bergische Entwicklungsagentur (BEA), "Das Bergische" (früher Naturarena Bergisches Land) und der Sauerland-Tourismus mit.

Nach Auskunft von Annette Nothnagel (BEA, zuständig fürs Städtedreieck Wuppertal, Solingen und Remscheid) habe das Thema gerade im Zusammenhang mit der Eröffnung am 22. April eine große Dynamik bekommen. Schließlich soll mit der Dachmarke "Panorama-Radweg. Mal eben hoch hinaus" regional geworben und das touristische Marketing begonnen werden. "Wir haben in dem Arbeitskreis die Dachmarke in Kraft gesetzt und damit auch die entwickelten Submarken wie Balkantrasse oder Bergischer Panorama-Radweg gestartet."

Man habe die jüngste Diskussion um den Begriff "Balkantrasse" wohl beobachtet, erklärte Annette Nothnagel gestern im BM-Gespräch. "Wir sind von unglaublich vielen Aktiven angesprochen worden, doch unbedingt diesen Namen zu verwenden." Eine große Mehrheit, so ihr Eindruck, hätte sich dafür ausgesprochen: "Die Zustimmung für den Namen Balkantrasse ist einfach überwältigend." Deshalb sei man nun den Schritt gegangen und hätte diesen bislang als "Arbeitstitel" verwandten Begriff als Submarke eingeführt – "damit er kommuniziert werden kann. Denn nicht nur die Städte entlang der neuen Trasse wollen endlich werben. Auch die anderen Panorama-Radwege wollen ihre Strecken mit dem einheitlichen Logo, aber in verschiedenen Farben, auf ihre Internetseiten stellen." Deshalb habe man im Arbeitskreis "einfach nicht mehr zurück gekonnt".

Sie wissen von der Stadt Burscheid, dass mit diesem Logo nicht nur die Plakate für den 22. April bedruckt werden, sondern zum Beispiel auch Brillenputztücher.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Nun ist's offiziell: Radweg heißt "Balkantrasse"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.