| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Nur noch zwei öffentliche Parkplätze an der Taubengasse

Wermelskirchen: Nur noch zwei öffentliche Parkplätze an der Taubengasse
Nur noch die beiden rechten Parkplätze können an der Taubengasse von der Allgemeinheit genutzt werden. FOTO: ser
Wermelskirchen. Im Bereich der Hüppanlage sind vor kurzem neun Parkplätze offiziell freigegeben worden. Dafür sind aber an einer anderen Stelle in der Nähe fünf Plätze weggefallen. Die Stadtverwaltung hatte im Februar 2016 die Fläche oberhalb der ehemaligen Obdachlosenunterkunft an der Taubengasse offiziell als Parkfläche gekennzeichnet. Mittlerweile können dort allerdings nur noch zwei der insgesamt sieben Parkplätze genutzt werden. Fünf Stellplätze sind als Privatparkplätze mit jeweiligen Autokennzeichen markiert.

Die Stadt teilt auf Anfrage mit, dass diese fünf Plätze nicht mehr von der Allgemeinheit genutzt werden dürfen. Der Grund: Dieser Teil der Fläche gehört zum Grundstück, auf dem die ehemalige Obdachlosenunterkunft steht und die an Christian Bauer verkauft worden ist.

Bauer hatte im Zusammenhang mit seinem Bauvorhaben für ein neues Café an der Telegrafenstraße die Fläche an der Taubengasse gekauft, um dort als Ausgleich Parkplätze nachzuweisen. Auf dem Grundstück an der Ecke Taubengasse/Berliner Straße 17a will Bauer bis zu 18 Parkplätze für die Mieter der neuen Wohnungen an der Telegrafenstraße und die Mitarbeiter des neuen Cafés schaffen. Zudem sollen auf der Fläche an der Taubengasse zwei Häuser errichtet werden.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Nur noch zwei öffentliche Parkplätze an der Taubengasse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.