| 21.08 Uhr

Wermelskirchen
Ölalarm - 300 Liter Bohrwasser fließen in die Kanalisation

Wermelskirchen. 300 Liter Bohrwasser sind Freitagabend in die Kanalisation der Wustbacher Straße bis zum Haus 11 geflossen. Bohrwasser ist eine ölhaltige Flüssigkeit, die in Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren zum Schmieren benutzt wird.

Das Bohrwasser war ausgelaufen, als ein etwa zwei Tonnen schweres Metall-Bearbeitungszentrum beim Abladen von einem Lkw umkippte. Es war die letzte und leichteste Maschine, die bei diesem Umzug von Emminghausen in die Wustbacher Straße transportiert wurde. Die Firma Stöcker hat das ehemalige Steinco-Areal erworben und zieht derzeit um. Die Feuerwehr sicherte nach der Alarmierung mit Platten und Bindemittel den Regenwasserkanal; Einsatzleiter Ingo Mueller: "Ich weiß nicht, wie viel Bohrwasser abgeflossen ist." Auch das Klärwerk Süd und die Untere Wasserbehörde wurden informiert.

Die Wustbacher Straße war von 19 bis etwa 22 Uhr voll gesperrt, damit die Straße von Schmier- und Bindemitteln befreit werden konnte.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Ölalarm - 300 Liter Bohrwasser fließen in die Kanalisation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.