| 15.11 Uhr

Wermelskirchen
Pohlhauser Straße wieder einspurig befahrbar

Wermelskirchen: Pohlhauser Straße wieder einspurig befahrbar
FOTO: Rheinisch-Bergischer Kreis
Wermelskirchen. Gute Nachrichten für Autofahrer, die von Pohlhausen über die Kreisstraße 8 Richtung Eschbachtal/Preyersmühle oder umgekehrt fahren möchten: Der Kreis hat die Vollsperrung der K8 wieder aufgehoben. Weil Geröll von einem Hang gerutscht war, hatte der Kreis die Straße am Mittwochmorgen in beide Fahrtrichtungen gesperrt. 

Der Verkehr wird nach Angaben der Pressestelle nun einspurig an der Gefahrenstelle vorbeigeführt. Entlang der Gefahrenstelle wurde ein Schutzwall errichtet. Allerdings ist die Gefahr damit noch nicht vollständig behoben. Es drohen weitere Steine vom Hang abzubrechen. Diese müssen noch entfernt werden. Erst dann kann die Straße wieder vollständig freigegeben werden. Wie und wann das geschehen wird, müsse jetzt mit einer Fachfirma besprochen werden, teilte die Kreisverwaltung mit.

Nach den starken Regenfällen am Dienstag hatten sich auf einer Fläche von etwa 1,5 Quadratmetern an einem Abhang an der Kreisstraße 8 Steine und Geröll gelöst. FOTO: RBK

Starker Regen war am Dienstag die Ursache dafür, dass sich an der an der Straße zwischen Pohlhausen und Preyersmühle das Geröll löste. Autofahrer mussten deswegen bis Donnerstagmittag größere Umwege in Kauf nehmen.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Pohlhauser Straße wieder einspurig befahrbar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.