| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Proben für Luther-Musical gestartet

Wermelskirchen: Proben für Luther-Musical gestartet
Regina Damm (l.) zeigt den Kindern, wie sie richtig rufen sollen. FOTO: Jürgen Moll
Wermelskirchen. 15 Kinder und Jugendliche bereiten sich auf die Aufführung im Stephanus-Gemeindezentrum am 30. September vor. Schon jetzt gibt's erstes Lob. Von Bernd Geisler

Es wäre ja tatsächlich ein Wunder, würde der leibhaftige Martin Luther im Saal des Stephanus-Gemeindezentrums der Evangelische Kirchengemeinde Hilgen-Neuenhaus erscheinen. Und das vielleicht gerade zu dem Zeitpunkt, als Kinder und Jugendliche der Gemeinde ein Musical über Martin Luther proben. Passen würde es: Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben soll. Und zum großen Teil stimmt auch die Vorstellung, dass Luther in die Proben eines Musicals platzt, das ihm zu Ehren aufgeführt werden soll.

So geht's nämlich zu in dem Reformations-Musical für Kinder "Alles Liebe, Martin Luther". Am Samstag fand die erste Probe der ersten und zweiten Szene im Stephanus-Gemeindezentrum statt. Für rund 15 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 15 begann unter der Leitung von Regina Damm (Gesang) und Christine Schuller (Schauspiel) die erste Probe. Das Stück wird am Wochenende 30. September / 1. Oktober aufgeführt werden. Es geht darin um dasselbe Thema: In der Schule wird eifrig ein Musical über Martin Luther geprobt. Dann wird Martin Luther entführt. Die Kinder rätseln über sein Verschwinden und plötzlich taucht der "echte" Martin Luther auf - er sitzt auf der Wartburg fest. Die Kinder bringen ihn auf die Idee, die Bibel neu zu übersetzen. Und jetzt nimmt die Handlung ihren Gang.

Im Stephanus-Gemeindezentrum sind die Schauspieler und Sänger bereits konzentriert bei der Sache. Eine davon ist Mira Böse (15). Sie spielt den Lehrer der Kinder. Sie hat bereits durch Aktionen in der Kattwinkelschen Fabrik Schauspielerfahrungen sammeln können, doch diesmal wird sie zusätzlich singen. "Es ist eben ein Musical", sagt sie. Sie reizt besonders die interessante Mischung von Jung und Alt der Darsteller: "Es macht großen Spaß, mit Menschen unterschiedlichen Alters auf der Bühne zu stehen."

Dazu gehört auch die siebenjährige Nele. Sie singt mit Freuden bereits mit im Stephanus-Spatzen-Kinderchor der Stephanus-Gemeinde. "Diesmal muss ich auch ein Solo singen", sagt sie. Und zwar das Lied von der Freiheit. Aber aufgeregt wird sie während der Aufführung vermutlich nicht sein: "Ich habe schon oft im Chor mitgesungen."

Dass die Probe allen Spaß macht, ist unübersehbar. Als die Regieanweisung verlangt, dass starker Wind aufziehen soll, zusätzlich ein Grollen in der Luft zu hören ist und Regengüsse auf den Boden trommeln müssen, sind alle Hände und Füße der Darsteller beteiligt, die entsprechenden Geräusche zu fabrizieren. Und so sparen Regina Damm und Christine Schuller auch nicht mit Lob. "Ihr wart jetzt schon großartig", loben sie die Mitwirkenden. Aber bis zur Premiere wird wohl noch einige Übungszeit vonnöten sein. Das Stück hat immerhin neun Szenen, eine Ouvertüre, neun Lieder und einen Schluss.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Proben für Luther-Musical gestartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.