| 00.00 Uhr

Tanzschule Mavius
Profi Llambi zeigt den Hobby-Tänzern, wie es geht

Tanzschule Mavius: Profi Llambi zeigt den Hobby-Tänzern, wie es geht
Joachim Llambi - hier mit Conni Mavius - gab am Samstag Tanzworkshops in der Tanzschule Mavius. FOTO: Hertgen
Wermelskirchen. Ordentlich auf Trab brachte Joachim Llambi, Jurymitglied in der TV-Sendung "Let's Dance", die Teilnehmer verschiedener Tanzworkshops in der Tanzschule Mavius. In halbstündigen Einheiten entlockte er ihnen am Samstag ihr Können und zeigte Grundschritte. In erster Linie unterhielt er die Leute. Von Melina Eickhorn

Um 13 Uhr war der Jive an der Reihe. Wer keinen Tanzpartner mitgebracht hatte, wurde schnell verkuppelt. Die Musik ging an, die Teilnehmer demonstrierten 30 Sekunden lang ihre Jive-Kenntnisse, dann brach Llambi ab. "Das hatte nicht viel mit Jive zu tun. Aber es war toll, es waren ganz tolle Kreationen dabei", sagte der Experte. Gemeinsam mit der "scharfen Victoria" (Victoria Schneider von der Tanzschule) zeigte er, wie es geht: Auf Schnelligkeit und die korrekte Gewichtsverlagerung kam es an. "Wenn die Musik schneller wird, haben wir weniger Zeit, einen Weg zurückzulegen", verdeutlichte Llambi.

Metaphorisch funktioniere der Jive folgendermaßen: Der männliche Tanzpartner mime die Sonne, die Frau tanze um die Sonne herum. Nachdem die Grundschritte geklärt waren, wünschte sich Llambi noch einmal Musik. "Aber jetzt die schönen Scheiben. Eben das war Rattenmusik." Der ehemalige Profi-Turniertänzer arbeitete in der Unterhaltung mit Pointen, beäugte die Tanzpaare kritisch und arbeitete zügig. Wer die Grundschritte nicht beherrschte, kam nur schwer mit. "Man sieht, inwieweit der ein oder andere ein Händchen dafür hat. Es sind ein paar dabei, die etwas können", meinte er. In einer halben Stunde pro Tanz gehe es hauptsächlich darum, Spaß zu haben. "Man braucht auch ein paar Typen, mit denen man Spaß machen kann." Späße machte Llambi zum Beispiel mit Tänzerin Eva. Nachdem er mehrmals vor allen Tanzpaaren erklärt hatte, was sie falsch gemacht hatte, zeigte er ihr in Ruhe, wie sie ihren Jive verbessern konnte.

Brigitte und Walter Thiel freuen sich über Tanzveranstaltungen wie "Llambilicious". Die Standardtänze hatten sie einmal gelernt, aufgrund von Sportverletzungen bei Walter Thiel war es mit Drehungen erst einmal vorbei. Durch gelegentliches Tanzen bleiben die Thiels "ein bisschen drin". Beim Jive waren beide dabei, die Salsa ließen sie bewusst aus. "Dieser Tanz ist für Mitteleuropäer nicht geeignet."

Dass Carolin Weber (19) und Robin Scheuering (20) bereits eigene Figuren in ihre Salsa einbauten, bemerkte auch Llambi. Robin Scheuering hat fünf Jahre lang Standard- und Lateintänze gelernt, Carolin Weber begleitet ihn zu den Tanzpartys. Llambi fanden beide lustig. "Er unterhält einen super dabei", sagte Carolin Weber.

Veranstalter Timo Mavius hofft, dass die Teilnehmer ihre Freude am Tanzen entdeckt haben und weitermachen. Die Tanzfläche war gut gefüllt, viele jugendliche Mädchen und erwachsene Paare waren gekommen. 

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tanzschule Mavius: Profi Llambi zeigt den Hobby-Tänzern, wie es geht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.