| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Reformationstag - Church Night bringt viele Besucher in die Kirche

Wermelskirchen: Reformationstag - Church Night bringt viele Besucher in die Kirche
In der Pause zwischen Gottesdienst und Konzert gab es Kürbissuppe vor der Kirche in Hünger. FOTO: Jürgen Moll
Wermelskirchen. Leere Kirchen? Weit gefehlt! Zumindest zur "Church Night" - einer Kampagne des Evangelischen Jugendwerks in Deutschland - war die evangelische Kirche in Hünger mit etwa 200 Gottesdienst-Besuchern gut gefüllt. Bereits seit fünf Jahren beteiligt sich die evangelische Kirchengemeinde Wermelskirchen an dem Projekt "Church Night", das den Reformationstag auf moderne Art und Weise erlebbar machen will.

Pfarrerin Almuth Conrad und Robert Dahlhoff (Jugendreferent und zuständig für den CVJM in Hünger) führten den Gottesdienst mit dem Thema "Dein Bild von Gott". Die Besucher erlebten eine musikalische Bilderreise mit Live-Musik der österreichischen Rockband "Solarjet", die nach dem Gottesdienst in der Kirche auch ein Konzert gab.

"Diese Menschen hier heute Abend haben neue Formen gesucht - deshalb sind sie hier. Keiner von ihnen wäre heute am Reformationstag in die Stadtkirche zum klassischen Gottesdienst gegangen. Das sehen wir deutlich daran, dass hier nicht nur Besucher sind, die zur Kerngemeinde in Hünger zählen. Letztlich geht es darum, sich auf unsere christlichen Wurzeln zu besinnen. Nicht die biblische Botschaft ändert sich, sondern die Räume und Formen sind im Wandel - damit sind wir ganz nah bei der Reformation. Die Kirche ist ständig in einem Sich-Neu-Erfinden begriffen!", erläuterte Dahlhoff im Gespräch mit der Redaktion den Grundgedanken, die "Church Night" auch in Wermelskirchen inzwischen zum fünften Mal anzubieten.

"Anfangs hatten wir weniger Besucher, aber nach einer Anlaufzeit hat es sich gesteigert. Nun hat sich das Angebot etabliert. Wir freuen uns über den regen Zuspruch. Wir haben für heute jedoch mit diesem Andrang gerechnet."

Zwischen Gottesdienst und Konzert konnten sich die Besucher rund um die Kirche an zwei gemütlichen Lagerfeuern mit Pizza oder Kürbis-Suppe stärken. Dazu gab es von Nadine und Horst Schwenk auch nicht-alkoholische Cocktails, die passend zum Reformationstag ihre Namen fanden: "Thesen-Mix", "Katharina von Bora", "Luther-Rose" oder auch "Junker Jörg". Beim Konzert verwandelte die vierköpfige Band "Solarjet" dann die Hünger-Kirche in einen Konzert-Club mit bunten Disco-Lichtern, Nebel-Schwaden, dröhnendem Bass, peitschendem Schlagzeug, treibenden Gitarren und herausforderndem, deutschsprachigen Gesang. Gut 120 Zuhörer lauschten der Musik und antworteten mit bejahendem Geschrei, als Sänger René Podesser fragte: "Habt Ihr Lust auf Rock'n'Roll?"

(sng)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Reformationstag - Church Night bringt viele Besucher in die Kirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.