| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Rummikub-Stadtmeister aus Hönningen und Wuppertal

Wermelskirchen. Eine der "Rummikub-Hochburgen" in NRW ist in Hilgen-Neuenhaus. Jede Woche treffen sich die Spieler im Gebäude der Stephanus-Gemeinde. Rummikub ist vergleichbar mit dem Kartenspiel Rommé. Die 14 Spielsteine müssen in bestimmten Kombinationen abgelegt werden. Wer als Erster seine Steine abgelegt hat gewinnt die Runde. Liselotte Eisenbach (78) ist die unermüdliche Organisatorin. 2009 wurde sie Deutsche Meisterin und nahm auch an der Weltmeisterschaft teil. Am Samstag fand erstmals die "offene" Stadtmeisterschaft statt. Von Walter Schubert

"Offen bedeutet, dass auch Spieler aus anderen Städten mitmachen dürfen", sagte Eisenbach. 52 Teilnehmer traten in Gruppen zu je vier Spielern an, davon 20 aus Wermelskirchen. "Diesmal habe ich nicht mitgemacht, da wir sonst 53 Teilnehmer gehabt hätten. Dann hätten wir keine Vierergruppen bilden können", sagt Eisenbach und lacht, "ich war heute die Rummikub-Mutter, ich war in der Küche."

Erhard Töpfer aus Ratingen wertete die Ergebnisse mit einem Computerprogramm aus. "Der Gewinner in einer Gruppe erhält vier Punkte, der Zweite drei und der Dritte einen Punkt. Der Vierte geht leer aus", erklärt Töpfer die Wertung. So können auch Spieler, die viele zweite Plätze belegen, ganz weit nach vorne kommen. Und es entsteht eine komplizierte Tabelle, die aber ganz gerecht alle Ergebnisse berücksichtigt.

Pokale gab es für die Senioren und für die Junioren bis 14 Jahre. Den ersten Platz im Turnier gewann Thomas Jeske aus Hönningen. Platz zwei belegte Eva Lips. Überraschungssieger wurde der erst achtjährige Tim Stratmann. Er belegte den dritten Platz in der Gesamtwertung und wurde damit gleichzeitig der Sieger bei den Junioren.

Frank Berg erreichte den dritten Platz bei den Senioren. Tobias Sett (9) wurde Zweiter und Leonie Berg (13) wurde Dritte bei den Junioren. Bis auf den Spitzenreiter kommen alle aus Wuppertal. "Da wird wohl auch gerne Rummikub gespielt", sagte Töpfer beim Blick auf die Ergebnisse. Am 5. September findet die Deutsche Meisterschaft in Ratingen statt. "Da mache ich dann wieder mit", sagte Eisenbach. Die Weltmeisterschaft findet in diesem Jahr in Deutschland statt. Am 5.November treffen sich die besten Spieler der Welt in Berlin.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Rummikub-Stadtmeister aus Hönningen und Wuppertal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.