| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
"Run and Rock" zur Mittsommernacht

Wermelskirchen. In Dhünn geht es am längsten Tag des Jahrs wieder rund: Beim CVJM-Mittsommernachtslauf am 17. Juni können Sportler wieder zwischen verschiedenen Distanzen wählen. Abends sorgen drei Bands im Dorfkern für Rock-Atmosphäre. Von Sebastian Radermacher

Ein großes Lauffest und geselliges Miteinander für Erwachsene und Kinder - das erwartet Sportler und Besucher am 17. Juni bei der 17. Auflage des CVJM-Mittsommernachtslaufs in Dhünn. "Läufer aus dem Bergischen Land, aus dem Kölner Raum und aus dem Ruhrgebiet werden sich bei diesem traditionellen Lauffest zum längsten Tag des Jahres ein Stell-Dich-Ein geben", sagt Martin Burghoff vom Organisationsteam. Er ist sich sicher: "Die Laufatmosphäre, das Streckenprofil und das Rahmenprogramm lassen den Mittsommernachtslauf zu einem Geheimtipp und einer der schönsten und familienfreundlichsten Laufveranstaltungen im Bergischen werden."

Auch in diesem Jahr werden wieder vier Laufstrecken und eine Nordic-Walking-Strecke für Jung und Alt angeboten. Der Drei-Kilometer-Lauf, an dem traditionell viele Kinder teilnehmen, führt mitten durchs Dorf. Die Zehn-Kilometer-Runde verläuft über Waldwege durch die Hofschaften Staelsmühle, Knochenmühle nach Dreibäumen. Von dort geht es wieder zurück zum Marktplatz nach Dhünn. Den Höhepunkt des Mittsommernachtslaufs bildet erneut der Halbmarathon, der bis an die Stadtgrenze von Wermelskirchen und Hückeswagen führt.

Die Strecke führt über Crosspassagen, Wald- und Wirtschaftswege sowie Durchquerungen von kleinen Hofschaften - falls es Konzentration und Kraft zulassen, können die Sportler dabei auch einen Eindruck von der Schönheit des Bergischen Landes erhalten. Nach Aussage von bergischen Spitzenläufern, die auch in diesem Jahr wieder in Dhünn erwartet werden, sind die Streckenprofile der Sechs-Kilometer- und Zehn-Kilometer-Läufe sowie insbesondere des Halbmarathons sehr attraktiv aber auch anspruchsvoll, berichtet Burghoff.

Das Rahmenprogramm auf dem Marktplatz in Dhünn wird auch in diesem Jahr wieder den besonderen Charakter des Mittsommernachtslaufs unterstreichen. Neben einem geistlichen Input und einer Tombola mit wertvollen Preisen für alle Läufer werden als Besonderheit nach 20 Uhr mehrere Bands auftreten - das Motto "Run and Rock" spiegelt das Angebot bestens wider. Im Rahmen eines Projekts des Wermelskirchener Jugendcafés (Juca) treten die Bands "Solarjet" aus Österreich und "Soundbar" aus Gummersbach auf - unterstützt werden sie von der Wermelskirchener Band "The New Shepard". "Sie sorgen bis tief in den Abend für Stimmung", kündigt Burghoff an.

Die Versorgung mit Speisen und Getränken nehmen die Dhünner wie in den vergangenen Jahren selbst in die Hand. Feuerwehr, Eiscafé und Dorfwirt - alle machen mit, wenn es um die Verpflegung der Aktiven und der Zuschauer geht. Viele Sponsoren des Einzelhandels, ortsansässige Industrieunternehmen sowie private Spender unterstützen die Lauf-Veranstaltung auch in diesem Jahr. "Wir sind sehr zuversichtlich und optimistisch, dass es auch in diesem Jahr bei hoffentlich guter Witterung ein tolles Lauffest wird, wobei dem CVJM das Miteinander und das Mitmachen wichtiger sind als Topleistungen und Bestzeiten", sagt Burghoff.

Den besten Läufern winken Gold- Silber und Bronzemedaillen, Urkunden und Sachpreise. Alle Kinder erhalten eine Erinnerungsmedaille sowie eine Urkunde.

In diesem Jahr wird es auch wieder eine Mannschaftswertung für das Laufteam mit den meisten Läuferinnen und Läufern geben. Mehrere Unternehmen, die ihre Teilnahme zugesagt haben, unterstützen bereits Laufgruppen ihrer Mitarbeiter.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: "Run and Rock" zur Mittsommernacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.