| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Schlägerei im Hüpptal - Polizei löst Ferienparty auf

Wermelskirchen. Nach Facebook-Aufruf treffen sich rund 100 Jugendliche. Polizei berichtet von drei Verletzten.

Der Aufruf auf Facebook vor zwei Wochen - und schon strömten junge Leute am Donnerstagabend ins Hüpptal und feierten auch im Bereich des Hallenbades und des oberen Eifgensportplatzes den Sommerstart. Doch die nicht genehmigten Party endete in einer Schlägerei, teilte gestern die Polizei mit. Drei Jugendliche und Heranwachsende wurden verletzt.

Gestern räumten Mitarbeiter der Stadtverwaltung die Hinterlassenschaften vom Sportplatz weg - Müll, leeren Flaschen, Scherben. Es soll aber nicht so schlimm gewesen sein wie vor zwei Jahren, als der Aschenplatz übersät war mit Scherben und er komplett abgezogen werden musste. Rund 100 Jugendliche haben jedenfalls den Ferienbeginn wieder dazu genutzt, im unteren Hüpptal kräftig zu feiern. Laut Polizei kam es dann gegen 1.10 Uhr zum Handgemenge, in dessen Verlauf mindestens zwei Wermelskirchener (16 und 18 Jahre) und ein Remscheider (16 Jahre) leicht verletzt wurden. Zeugen der Facebook-Feier berichten davon, dass einer der Beteiligten mit einem Metallpfosten in die Menge schlug.

Als Beamte aus Burscheid eintrafen, hatten sich die Streithähne schon längst entfernt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter 02202 205-0 melden.

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Schlägerei im Hüpptal - Polizei löst Ferienparty auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.