| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Schutzstreifen für Radfahrer werden neu markiert

Wermelskirchen. Der im Jahr 2013 markierte Schutzstreifen für Radfahrer auf dem Brückenweg ist derart ausgeblichen, dass er seine Funktion nur noch bedingt erfüllt. Die Stadtverwaltung wird diesen Zustand wahrscheinlich im Herbst beheben. "Die Ausschreibung für eine neue Markierung ist erfolgt, noch können die Arbeiten aber nicht erledigt werden", teilt Betriebshofleiter Volker Niemz auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Es werden dann aber nicht nur die Schutzstreifen und die Fahrrad-Symbole auf dem Brückenweg, Eich, Berliner Straße, "Bügeleisen" sowie Grünestraße erneuert. "Die Ausschreibung erfolgt als ein Gesamtpaket, das heißt, wir werden zusätzlich zu den Schutzstreifen für Radfahrer auch Randmarkierungen und Mittelstreifen erneuern", erläutert Niemz.

Die Schutzstreifen am Rand seien mittlerweile verblasst, weil die Belastung durch darüberfahrende Autos viel höher ist als zum Beispiel bei Mittelstreifen, "aber die Markierung hat ja auch ein paar Jahre gehalten".

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Schutzstreifen für Radfahrer werden neu markiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.