| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Sechste Adventslotterie mit 3000 Lions-Kalendern

Wermelskirchen. Zum sechsten Mal in Folge sind die Kalender für die Adventslotterie des Lions-Clubs erhältlich. 3000 Kalender sind es auch in diesem Jahr, die in den Verkaufsstellen in Wermelskirchen, Hückeswagen, Radevormwald und Wipperfürth für fünf Euro das Stück ihre Abnehmer finden sollen. Über 300 Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro werden für reißenden Absatz sorgen, heißt es in der Pressemitteilung des Lions-Clubs.

Bei etwa jedem zehnten Kalender verbirgt sich - rein statistisch - hinter einem der 24 Türchen des Adventskalenders mindestens ein Gewinn: Sachpreise, Warengutscheine, Goldbarren oder auch ein Geldbetrag. Gespendet wurden die Geld- und Sachpreise von rund 100 Sponsoren aus den vier Städten.

Bevor der Kalender überhaupt gedruckt war, waren bereits 1400 Stück verkauft. Schließlich sind es nicht nur die Gewinner der Preise, die von der Adventslotterie profitieren. Der Verkauf der Kalender dient vor allem einem guten Zweck. Hauptprofiteure sind - wie in den Vorjahren - die Kinder. Die Erlöse fließen in Schulprojekte in allen vier Städten. Nach Abzug der Kosten sind es rund 12.000 Euro.

Ein Teil dieses Geldes soll wieder in das Gesundheitsförderprogramm "Klasse 2000" fließen - ein Projekt zur Gewalt- und Suchtprävention in Grundschulen. Ein weiterer Betrag fließt ins Jugendförderprogramm "Lions-Quest", das Fortbildungen für Lehrer weiterführender Schulen bietet. Zudem finanziert der Lions-Club kleinere Projekte in den Städten.

Bis 30. November sind die Kalender erhältlich. Jeder Kalender hat eine Losnummer; ab 1. Dezember werden die Gewinne täglich ausgelost. Die Gewinnlosnummern der Adventslotterie werden täglich in der BM veröffentlicht, sie stehen aber auch auf www.lions.de/web/lc-wermelskirchenwipperfuerth. Dort sind auch die Verkaufsstellen aufgeführt.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Sechste Adventslotterie mit 3000 Lions-Kalendern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.