| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Sekundarschule wird fast sieben Mio. Euro teurer

Wermelskirchen. Der Deckel soll zwar auf dem (Ausgabe-)Topf sein, aber die Stadtverwaltung hat noch einmal einen Batzen Geld draufgelegt: Die neue Sekundarschule am heutigen Standort der Realschule wird knapp sieben Millionen Euro teurer als noch im Herbst vorigen Jahres vom Stadtrat beschlossen.

Der Schulausschuss wird sich am kommenden Donnerstag erstmals mit dieser Kostensteigerung befassen; die Ausschussmitglieder, so ist der kurzen Tagesordnung zu entnehmen, wollen über die weitere "Vorgehensweise der Sekundarschule" beraten. Hierbei kein Hinweis auf die Kostenentwicklung. Anders dagegen im Bauausschuss, der öffentlich am 26. April um 17 Uhr im alten Ratssaal im Bürgerzentrum tagt. Für diesen Ausschuss gibt es bereits eine klare Beschlussempfehlung.

War im Oktober noch von einer vier- bis fünfzügigen Sekundarschule im damaligen Ratsbeschluss die Rede, soll der damalige Beschluss jetzt auf eine fünfzügige Sekundarschule erweitert werden. Und auch die Baukosten sind laut Vorschlag der Stadtverwaltung anzupassen. Nämlich auf 33,8 Millionen Euro. Im Herbst sollten die Baukosten noch bei 27 Millionen Euro gedeckelt werden. Der Betrag von 33,8 Millionen Euro wird als erste vorvertragliche Kostenschätzung, erstellt durch die Verwaltung, angegeben. Zusätzlich kommen Projektsteuerungsleistungen für den Neubau in Höhe von rund 950.000 Euro.

Eigentlich war die Projektgruppe Sekundarschule im Herbst aufgrund sinkender Anmeldezahlen noch von einer vollen Auslastung der Sekundarschule bei einer 4,5-Zügigkeit ausgegangen. Mit den neuen Erkenntnissen von steigenden Anmeldezahlen bei Kindergärten und Grundschulen und der wieder angestiegenen Anmeldezahlen der Sekundarschule dieses Jahr hält die Projektgruppe nun den Bau einer vollen Fünfzügigkeit für notwendig.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Sekundarschule wird fast sieben Mio. Euro teurer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.