| 20.27 Uhr

Wermelskirchen
Solinger Radfahrer nach schwerem Sturz ausgeflogen

Wermelskirchen: Solinger Radfahrer nach schwerem Sturz ausgeflogen
FOTO: Udo Teifel
Wermelskirchen. Mit schweren Kopfverletzungen ist am Freitagabend ein 49 Jahre alter Solinger nach einem Sturz auf der Landstraße 409 in Dhünn in die Spezialklinik nach Köln-Merheim geflogen worden. Der Radfahrer war auf der abschüssigen Straße aus Richtung Hülsen unterwegs, als er kurz vor der Abzweigung der Straße "In der Brache" stürzte. Von Udo Teifel

Eine Autofahrerin fand ihn bewusstlos am Fahrbahnrand liegen; sie alarmierte den Rettungsdienst und leistete Erste Hilfe. Der Solinger, der einen Helm trug, war allein unterwegs. Er konnte sich an seinen Sturz nicht mehr erinnern, hieß es Freitagabend.

Die Notärztin des Rettungsdienstes versorgte den Mann, sie forderte aber auch einen Rettungshubschrauber an. Im Rettungswagen, wo er auf den Lufttransport nach Köln vorbereitet wurde, war er wieder ansprechbar.

Laut Polizei ist die Unfallursache unklar, da der Schwerverletzte noch nicht angehört werden konnte.

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 02202 205-0 an die Polizei zu wenden.

Quelle: RP