| 00.00 Uhr

Heisser Draht
Sondermüll am Wegesrand entsorgt

Heisser Draht: Sondermüll am Wegesrand entsorgt
Dieser Sondermüll wurde illegal am Wegesrand entsorgt. FOTO: Rehse
Wermelskirchen. Bei Friedenberg entdeckten Spaziergänger Lacke, Farben und Verdünnung. Der illegal entsorgte Müll wurde mittlerweile entfernt - auf Kosten der Allgemeinheit.

Eine bislang unbekannte Person hat in den vergangenen Tagen illegal Sondermüll entsorgt. Henning Rehse war am Dienstagmorgen mit seinem Hund unterwegs, als er am Abzweig nach Ober-, Mittel-/Niederhagen sowie Friedenberg am Wegesrand Farben, Lacke, Verdünnung sowie einen Fahrradschlauch entdeckte. "Das sah aus, als ob jemand seine Garage komplett entrümpelt hat", sagte Rehse am "Heißen Draht" unserer Redaktion. Er meldete den Vorfall beim Ordnungsamt. Dort wurde man umgehend tätig. "Wir haben ein Unternehmen beauftragt, den Sondermüll zu beseitigen ", sagte Hauptamtsleiter Jürgen Scholz auf Anfrage unserer Redaktion. Und Paul Engelbracht vom Ordnungsamt teilte mit, dass sich neben Rehse eine weitere Wermelskirchenerin gemeldet und auf den Sondermüll hingewiesen habe.

Henning Rehse verbreitete die Nachricht im Internet bei Facebook. Hinweise auf den Verursacher sind beim Ordnungsamt allerdings nicht eingegangen. Das bedeutet: "Die Entsorgung durch die von uns beauftragte Firma erfolgt letztlich auf Kosten der Allgemeinheit", sagt Engelbracht. Wird der Versucher nach dem Entsorgen von Sondermüll identifiziert, droht ihm ein Bußgeldverfahren. "In besonders schlimmen Fällen steht sogar eine Straftat im Raum - dann ermittelt die Staatsanwaltschaft."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heisser Draht: Sondermüll am Wegesrand entsorgt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.