| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
SSV: Dhünn und Pohlhausen bei Kunstrasen abgehängt

Wermelskirchen. Von den 427 Mitgliedern des SSV Dhünn besuchten jetzt gerade mal zehn (!) einschließlich der Vorstandsmitglieder die Jahreshauptversammlung. So eine schwache Resonanz hat es lange nicht mehr gegeben. Und auch der Vorstand war nicht komplett vertreten. Von Walter Schubert

Große Probleme hat der Verein beim Nachwuchs. Davon berichteten Rainer Heykes für die Tennisabteilung und Hendrik Engels für den Fußballbereich. Engels: "Hier werden in der neuen Saison statt acht nur noch sechs bis sieben Mannschaften gebildet. Es gibt keine A- und B- Jugendmannschaften mehr. Einige haben uns verlassen", sagte Engels. "Bei der Suche nach einem neuen Verein ist der Kunstrasenplatz immer ein Thema."

Der Vorsitzende Friedhelm Wendel bedauerte, dass die Stadtverwaltung noch nie den SSV Dhünn angehört hat. "Uns hat noch nie jemand gefragt", sagte er. "Auch wir könnten uns eine finanzielle Beteiligung vorstellen." Dabringhausen habe, so Wendel, sicher ein Vorrecht durch das zugesagte Eigenkapital. Für den Bereich Eifgen sieht er viele Fragezeichen. "Für den Schulsport reicht doch Asche- und Rasenplatz völlig aus."

Wendel fragte, ob sich denn der Sportverein SV 09/35 auch finanziell an einem Kunstrasenplatz beteiligt. Er sieht Dhünn und Pohlhausen abgehängt oder in der Warteschleife, wenn die Kunstrasenplätze so gebaut werden, "wie wir es aus der Zeitung erfahren haben."

Ehrenvorsitzender Friedel Burghoff warnte die Entscheidungsträger in der Politik vor Versprechungen, die dann vielleicht nicht zu realisieren seien. "Fachleute haben ja vor vielen Jahren schon bei dem normalen Rasenplatz im Eifgen gewarnt", sagte Burghoff. "Das wurde ignoriert, und der Platz ist heute oft unbespielbar." Das Thema wurde mit einer Aussage des Vorsitzenden beendet: "Ich erwarte zeitnahe Vorschläge der Stadtverwaltung."

Der SSV Dhünn lädt für kommenden Samstag, 11. Juni, zu einem "Jux-Turnier" ein. Zehn Mannschaften spielen in zwei Gruppen ein Kleinfeldturnier auf dem Sportplatz in Dhünn. Start ist um 14 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: SSV: Dhünn und Pohlhausen bei Kunstrasen abgehängt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.