| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Stadt lädt zur Gedenkstunde zum Volkstrauertag ein

Wermelskirchen. Jedes Jahr werden es weniger Menschen, die einen der beiden Weltkriege erlebt und die Angehörige, Freunde oder Kameraden im Krieg verloren haben.

Je weniger es werden, umso wichtiger ist die Erinnerung an diese Schicksale am Volkstrauertag, findet Bürgermeister Rainer Bleek. Die Feierstunde der Stadt zum Volkstrauertag findet am Sonntag, 13. November, 11.30 Uhr, am Mahnmal in der Hüpp-Anlage statt.

Die Kriege, das Leid und der Schrecken, den Kriege mit sich bringen, dürfen nicht in Vergessenheit geraten. Bleek: "Der Volkstrauertag ist nicht mehr ausschließlich den Gefallenen der Weltkriege gewidmet. Er ist ein zentraler Gedenktag gegen jegliche Gewalt durch Kriege oder terroristische Attacken." Da Kriege in den Köpfen der Menschen beginnen, sei es wichtig, Bewusstsein zu schaffen und Vorsorge für Frieden zu treffen. "Wir wollen aller Toten und Verfolgten gedenken und zeigen, dass wir gewalttätige Auseinandersetzungen nicht billigen."

Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sind erbeten auf das Konto: Bezirksverband Köln, IBAN 03 3705 0299 0000 0045 30.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Stadt lädt zur Gedenkstunde zum Volkstrauertag ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.