| 00.00 Uhr

Leben & Lernen
525 Schüler geben alles beim Sportfest

Wermelskirchen. Das 19. Sportfest der weiterführenden Schulen war mal wieder ein voller Erfolg. Die Schüler freuten sich über die sportliche Betätigung, die Organisatoren und Lehrer sahen einen reibungslosen Ablauf und weckten den Ehrgeiz der jungen Sportler. "Weg vom Sofa, rauf auf die Bahn. Die sportliche Betätigung unserer Schüler ist uns sehr wichtig", sagte Lehrer Manuel Metzner, der das Sportfest bereits zum zehnten Mal mit organisierte.

Das Eifgenstadion platzte aus allen Nähten. Insgesamt 525 Schüler des Gymnasiums und der Sekundarschule wuselten über Rasen und Laufbahn. In einzelnen Gruppen mussten drei Disziplinen bewältigt werden. Kaum war ein Startschuss gefallen, feuerten sich die Kinder und Jugendlichen gegenseitig an, bis ihre Mitschüler das Ziel erreicht hatten. Die Fünftklässler mussten im 50-Meter-Lauf antreten und mit einem 80 Gramm Ball werfen. Die älteren Schüler aus den sechsten Klassen sprinteten 75 Meter und warfen einen 200 Gramm Ball. Außerdem gab es noch freiwillige 800-Meter-Läufe und die Schulstaffeln, aufgeteilt nach Mädchen, Jungen und Klassen. "Für die Schüler bedeutet das ein gemeinsames Erfolgserlebnis. Das ist doch toll ",sagte Metzner.

Da konnten sich ihm die aktiven Sportler nur anschließen. "Es ist cool, sich auch mal während der Schulzeit richtig auszupowern", sagte der zwölfjährige Jos Hilverkus. Ihm gefiel das Werfen am besten, seine Mitschülerin Chiara Vallini war eher Weitspringerin. "Ich mag besonders den Moment, in dem man in der Luft ist. Mein Rekord liegt bei 4,45 Meter", erzählte die Zwölfjährige, die auch in ihrer Freizeit viel Leichtathletik macht. Den Spaß an der Veranstaltung ließen sich die Schüler auch von dem zeitweise einsetzenden Regen nicht nehmen und blieben mit viel Ehrgeiz bei der Sache. Denn immerhin ging es um Ehrenurkunden, die Bundespräsident Joachim Gauck persönlich unterschrieben hat. Diese gab's aber nur für die Besten.

Die Ergebnisse:

Bester Junge: Marcin Andrzej Seget (1082 Punkte); bestes Mädchen: Chiara Vallini (1313); Jahrgang 2002: Noah Joshua Steinberg (1052), Ezo Cetin (928); Jahrgang 2003: Marcin Andrzej Seget (1082), Robyn Joleen Lissner (1165); Jahrgang 2004: Samuel Lücke (1140), Chiara Vallini (1313); Jahrgang 2005: Linus Pleuser (987), Chantal Lewandowski (1091). Die Sieger des 800-Meter-Laufs: 5. Klassen: Mohamed Ali Bouzraa; 6. Klassen: Leo Müßener, Julia Seifert.

TIM KRONNER

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leben & Lernen: 525 Schüler geben alles beim Sportfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.