| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Abi-Jahrgang unterstützt die "Tafel"

Wermelskirchen. Mit ihren Partys im Vorfeld ihres Abiballs im Kölner Fußballstadion (BM berichtete) hat der Abiturjahrgang 2016 des Gymnasiums gezeigt, dass er in der Lage ist, kräftig auf den Putz zu hauen. Vor lauter Feiern haben die ehemaligen Schüler den Sinn für hilfsbedürftige Menschen in Wermelskirchen aber nicht verloren. Mit Vertretern des Autonomen Jugendzentrums (AJZ) Bahndamm übergaben jetzt Marques Rübenstrunk (17) und Finn Klophaus (18) in Vertretung für den gesamten Jahrgang 500 Euro an die "Tafel". Deren Vorsitzende Brigitte Krips und ihre Stellvertreterin Helga Hecht freuten sich über die unerwartete Spende und gratulierten den Gymnasiasten. Das Geld kann die "Tafel" jetzt ohne weiteren organisatorischen Aufwand verwenden, denn auf ihre Frage, ob die Summe für einen bestimmten Zweck eingesetzt werden solle, erhielt Krips von Rübenstrunk und Klophaus die einfache Antwort: "Verwenden sie das Geld da, wo es Menschen hilft!"

Im März dieses Jahres hatte der Abiturjahrgang zu einer seiner Partys für die Finanzierung des Abiballs in den Bahndamm geladen und nach ausverkauftem Haus mit dem AJZ-Team beschlossen, 50 Prozent des Erlöses zu spenden. "Wir wollten für eine gute Sache in Wermelskirchen spenden. Erst haben wir an die Flüchtlingshilfe gedacht, weil wir für unseren Abiball die Halle Dabringhausen nicht nutzen konnten und die Situation bei uns präsent war. Als sich die Lage um Flüchtlinge zu beruhigen schien, haben wir uns für die "Tafel" entschieden, weil die ja auch eng mit der Integrationsarbeit verbunden ist."

(sng)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Abi-Jahrgang unterstützt die "Tafel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.