| 00.00 Uhr

Leben & Lernen
Abiturienten laufen für den Abschlussball

Wermelskirchen. Die angehenden Abiturienten des städtischen Gymnasiums gingen jetzt zu einem Spendenlauf im Eifgenstadion an den Start: Familien, Nachbarn und Freunde, aber auch Firmen wie das Landhaus Spatzenhof und Fleischwaren Blumberg unterstützen die zukünftigen Abiturienten, indem sie für jede gelaufene Runde einen vorher vereinbarten Geldbetrag beisteuerten, berichtet Anette Wolff.

Etwa 60 Läufer und Walker trotzten dem kalten Wetter und begaben sich für eine Stunde auf die Aschebahn. Angefeuert von Mitschülern, Geschwistern, Fans und Eltern und begleitet von rhythmischen Sounds aus einer mobilen Musikanlage meisterten die Schüler Runde um Runde. Schnellster Läufer war Martin Bormann, der 38 Runden in der Stunde schaffte, gefolgt von Tobias Wolff (30 Runden) und Marc Goos (29). "Insgesamt kamen rund 810 Runden zusammen", sagte Amelie Rudolph, die den Lauf zusammen mit dem Spendenausschuss des Jahrgangs organisiert hatte. Der Erlös der Veranstaltung fließt in die Finanzierung des Abiballs im Juli 2017, ein Teil der Einnahmen wird außerdem an Unicef gespendet.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leben & Lernen: Abiturienten laufen für den Abschlussball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.