| 00.00 Uhr

Unterwegs
Aqualon-Tour auf Spurensuche im alten Dhünntal

Wermelskirchen. Der Verein "Aqualon" startet nach den Ferien mit neuen Touren ins zweite Halbjahr. Am Samstag 2. September, findet wieder die beliebte Nachtwächterführung in Odenthal statt. Odenthal ist die Wiege des Bergischen Landes und kann auf eine über tausendjährige Siedlungsgeschichte zurückblicken. Nachtwächter David Bosbach lässt die Teilnehmer der Führung in die Welt des nächtlichen Odenthals eintauchen und erzählt abenteuerliche Geschichten aus neuer und alter Zeit.

Treffpunkt ist um 20.30 Uhr am Westportal der Pfarrkirche St. Pankratius in Odenthal. Die Wanderung dauert etwa 90 Minuten. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Am Samstag 9. September, lässt "Aqualon" Erinnerungen an versunkene Dörfer im Dhünntal aufleben. Ins Nirgendwo führt die frühere Landstraße von Eisenkaul nach Grunewald. Von Kürten-Kotzberg wird bis an das Ufer der Talsperre gewandert, es wird ein Abstecher nach Eiberg gemacht und auf die Stelle geblickt, an der Königsspitze im Wasser versank. Unterstützt durch sachkundige Erläuterungen und aufschlussreiches Bildmaterial, wird auf das frühere Schirpen- und Kesselsdhünn geblickt und am Wasser entlang zum Staudamm der Vorsperre "Große Dhünn" gewandert. Weiter geht es zur früheren Hofschaft Eulen. Anhand von Mauerresten lässt sich der Ende der 1950er Jahre aufgegebene Wohnplatz gut rekonstruieren. Von hier geht es über den offiziellen Wanderweg zum Ausgangspunkt zurück.

Treffpunkt ist um 10 Uhr in Kürten-Kotzberg. Es kann am Straßenrand oder auf dem Wanderparkplatz Eisenkaul geparkt werden. Die Wanderung dauert vier Stunden und ist acht Kilometer lang. Sie wird geleitet von der Autorin Marita Jendrischewski. Wanderschuhe und der Witterung entsprechende Kleidung sowie das Mitbringen von Getränken wird empfohlen. Zum Abschluss gibt's eine Einkehrmöglichkeit. 20 Personen können mitwandern. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung zu beiden Touren unter Tel. 02205 9498940 oder per Mail an tourenprogramm@aqualon-verein.de.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterwegs: Aqualon-Tour auf Spurensuche im alten Dhünntal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.