| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Bäcker- und Fleischerazubis feiern ihren Abschluss

Wermelskirchen. Die Bäcker- und Fleischerinnung Bergisches Land hat mit 39 Auszubildenden, deren Angehörigen und den Ausbildungsbetrieben die Lossprechung gefeiert. 12 Bäcker, 26 Bäckereifachverkäufer und eine Fleischverkäuferin nahmen am vergangenen Sonntag im Bergischen Energiekompetenzzentrum in Lindlar-Remshagen ihre Gesellenbriefe entgegen. "Ihr habt einen international hoch geachteten Abschluss erworben. Denn die deutsche Ausbildung gilt als eine der besten weltweit", sagte Peter Lob, Obermeister der Bäckerinnung Bergisches Land.

Auch Willi Reitz, Kreishandwerksmeister Bergisches Land, bestärkte die Fachkräfte in ihrer Berufsentscheidung. "Brot und Wurst aus Deutschland steht weltweit für Qualität. Zwar backen andere Länder auch und stellen Wurst her, aber nicht so gut wie wir", sagte er. AusWermelskirchen nahmen zwei junge Frauen ihre Gesellenbriefe entgegen. Julia Hill absolvierte ihre Ausbildung zur Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk bei der Bäckerei Lothar Kretzer in Burscheid.

Die Fleischereifachverkäuferin Melina Reinert lernte bei Daum und Eickhorn Fleischwaren in Wermelskirchen. Beide Frauen schlossen ihre Ausbildung in diesem Sommer ab.

(erlr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Bäcker- und Fleischerazubis feiern ihren Abschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.