| 00.00 Uhr

Gemeinde St. Michael
Buchausstellung

Wermelskirchen. Im Pfarrzentrum St. Michael eröffnete am Samstag die Buchausstellung der Katholischen öffentlichen Bücherei (KöB). Mit dem Verkauf der Bücher am ersten Novemberwochenende finanziert die Bücherei einen Teil ihrer Arbeit. Auch am heutigen Montag, 14 bis 17 Uhr, können interessierte Bürger noch Bücher im Pfarrzentrum an der Kölner Straße bestellen.

Eingefleischte Bücherfans waren am Samstag schon kurz nach der Eröffnung um 17 Uhr voll in ihrem Element. Sie stöberten - in Gedanken versunken - in den ausgestellten Büchern. Hübsch drapiert, nach Genre und Zielgruppe sortiert, lagen rund 600 Medien - von Büchern über Kalender bis hin zu Hörspielen - auf mehreren Tischen für die lesefreudige Kundschaft parat.

Organisiert wird die Buchausstellung vom Bonner Borromäusverein. Zusätzlich stellt der Kösel-Verlag aus Köln sowie die örtliche Buchhandlung van Wahden Medien für den Verkauf zur Verfügung. Von dem Verkauf fließt ein Teil des Gewinns an die KöB zurück. "Der Verkauf der Bücher macht rund zehn Prozent unserer Gesamteinnahmen aus, mit denen wir dann wieder neue Bücher anschaffen", erklärte Mitarbeiterin Katharina Gerding. Bei der großen Auswahl, die die Buchausstellung präsentiere, sei für jeden etwas dabei. Besonders beliebt seien aber immer wieder die Kalender, die gerne zu Weihnachten verschenkt werden.

Ursel Weber schaute sich mit Tochter Nicole Hibst und dem siebenjährigen Enkel Alexander genau um. An verschiedenen Tischen blieben sie stehen, griffen achtsam nach den neusten Büchern, blätterten sie kurz durch. "Ich bin ein richtiger Lesewurm", verriet Weber. "Und mein Enkel auch schon." Mutter und Tochter kommen schon seit vielen Jahren zur Buchausstellung der Gemeinde, der sie auch angehören. Warum sie nicht einfach in die nächste Buchhandlung gehen oder gar ihre Bücher online bestellen? Zum einen natürlich, weil der Kauf der Bücher in der Gemeinde die Arbeit der Bücherei unterstützt. "Zum anderen aber auch, weil es hier schön präsentiert ist, gut nach Altersklassen sortiert", meinte Nicole Hibst. Das vielseitige Angebot sei sehr ansprechend. Einige Weihnachtsgeschenke landeten bei dieser Gelegenheit auch schon auf den Wunschzettel, verriet Hibst. Sie hatte sich bereits verschiedene Bücher ausgeguckt - Einzelheiten verriet sie natürlich nicht. Sohn Alexander machte deutlich, dass er sich über neue Fußballbücher freuen würde.

(sebu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde St. Michael: Buchausstellung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.