| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Dabringhauser Turnverein will so viele wie möglich bewegen

Wermelskirchen. "Tanz" - so hieß das Zauberwort, mit dem der DTV bewegungshungrige Mitbürger am Dienstagabend in die Turnhalle Höferhof locken wollte. Sabine Krüger, DTV-Sportmanagerin und Leiterin der Gruppe "Aerobic", hatte im Vorfeld bereits anlässlich der "Europäischen Woche des Sports" auf die Aktion des Deutschen Turnerbundes (DTB) "BeActive" aufmerksam gemacht. Hierbei geht es dem DTB darum, an einem Tag vom 10. bis 18. September so viele Menschen jeden Alters wie möglich zu begeistern und sie zum Mitmachen zu bewegen. Und zwar jeden nach seinem Gusto: Ausdauer, Fitness oder Tanz.

Dienstag war Tanzen angesagt. Sieben Frauen erschienen auf der "Tanzfläche" - dem Boden der Turnhalle. Darunter eine, die tatsächlich die Ankündigung zum Tanz animiert hatte. "Bei Tanz bin ich dabei", sagte sie in einer kleinen Tanzpause. Bewegung bereite ihr Freude, und wenn es dabei noch ums Tanzen gehe, habe sie noch viel mehr davon.

Tanz ohne Musik macht natürlich keinen Spaß und so hatte der DTB auch einen Song zum Herunterladen bereitgestellt, der direkt in Arme und Bein fuhr: "Enjoy Your Rhythm" von Diana Babalola. Eine passende Choreografie gab's ebenso dazu: Schritt rechts/links am Platz mit Arme auf Schulterhöhe, "Funky Lunges" nach vorne, "Walk and Tap" nach rechts, Händeklatschen und so weiter.

Alleine den Bewegungen zuzusehen, animierte dazu, im Stillen mitzumachen. Krüger hatte die Choreografie bereits einstudiert und legte voller Elan los, sie den anderen zu zeigen. Sie tanzte vor und die Gruppe ahmte die Bewegungen nach. Nichts Schwieriges übrigens, das mit Begeisterung nicht zu lösen wäre. Vor allen für an Gymnastik gewohnte Aerobic-Enthusiastinnen. Silke Vieth macht gerne beim regelmäßigen Aerob-Training mit, wäre heute aber nicht gekommen "der Hitze wegen". Aber bei "Tanz" konnte sie nicht widerstehen. So war sie auch begeistert bei der Sache. "Es macht Spaß", sagte sie in der Pause. Sie tanze gerne. Grundlegend anders als "normales Aerobic" sei diese Choreografie auch nicht, war die einhellige Meinung der Tänzerinnen. Wobei Krüger auch darauf hinwies, dass der DTB bei den Übungen "BeActive" im Auge hat, einen Flashmob (Tanz auf öffentlichem Platz) der Mitmachenden auf die Beine zu stellen. "Wir können ja beim kommenden Feuerwehrfest in Dabringhausen am Wochenende tanzen", schlug sie vor. Ob es dazu kommen wird? Wir sind gespannt. BERND GEISLER

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Dabringhauser Turnverein will so viele wie möglich bewegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.