| 00.00 Uhr

Szene
Das Beste der Blues-Sessions in 160 Minuten zusammengefasst

Wermelskirchen. "Mir brummt der Kopf - aber das Resultat ist toll", sagt Michael Dierks. Seit vielen Tagen und vor allem Nächten sitzt der Organisator der Blues-Sessions und der Blues-Night am Computer in seinem Tonstudio an der Hinterhufe. Aus 104 Sessions im Bistro der Katt und aus neun Blues-Konzerten gilt es, die besten, besonderen oder die außergewöhnlichsten Titel auszuwählen. "Insgesamt ist das ein Material von etwa 550 Stunden", sagt Dierks und fügt an: "Gut, dass immer der kleine Digitalrecorder mitgelaufen ist." Die Aufnahmen sind Unikate, Einzelstücke von einem Abend, unwiederbringlich und in dieser Form nie zu wiederholen.

Entstanden ist eine CD mit einer Spielzeit von knapp 160 Minuten. Ein Querschnitt durch alle Stilrichtungen des Blues. "Besonders schön ist die Live-Atmosphäre, die bei einigen Aufnahmen entstanden ist und die richtig gut rüberkommt", schwärmt Dierks. Schön ist auch, dass es diese CD nur in Wermelskirchen gibt, nicht in einem Musikmarkt und auch nicht im Internet. Die CD wird zur nächsten Blues-Night in der Kattwinkelschen Fabrik am kommenden Freitag, 11. Dezember, angeboten. Preis: "Fünf Euro plus X", sagt Dierks. Das "X" steht für eine freiwillige Aufstockung. Der Erlös aus dem Verkauf kommt einem guten Zweck oder einer sozialen Einrichtung in Wermelskirchen zugute. Auch weitere Erlöse der Blues-Night werden gespendet.

Die Verwendung wird Bürgermeister Rainer Bleek während der Veranstaltung bekanntgeben. Dierks: "Die Blues-CD ist auch ein Tipp für ein schönes und vor allem einmaliges Geschenk zu Weihnachten."

(wsb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Szene: Das Beste der Blues-Sessions in 160 Minuten zusammengefasst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.