| 00.00 Uhr

Vereinsticker
DTV-Badmintonabteilung findet ihre Vereinsmeister

Wermelskirchen. Etwas enttäuschend war die Resonanz der meldeberechtigten Teilnehmer im DTV auf die Vereinsmeisterschaften. Der frische Wind, der seit der Wiederöffnung der Mehrzweckhalle in der Abteilung zu spüren war und sich durch eine Fülle von neuen Kindern und Jugendlichen messen ließ, blieb bei diesem Wettkampf leider ein Stück weit auf der Strecke, teilte Frank Riemer vom Abteilungsvorstand mit: "Offenbar fühlten viele ,Neulinge' eine Teilnahme für sie noch als zu früh. Schade." Die U15 bildet derzeit die stärkste Gruppe. Angemeldet waren sieben Jungen. Verletzt musste Tim Neumann passen. Da der DTV in der kommenden Saison eine U15-Schüler-Mannschaft ins Feld schicken und in diesem Team u. a. mit Anna-Lena Fleschenberg auch eine U13- Spielerin antritt, spielte sie auch die Vereinsmeisterschaften einfach ein Feld höher. Ein sehr gut besetztes Feld, das auch 2017 sehr hochklassige Vereinsmeisterschaften ablieferte. In der Gruppe A traf Fleschenberg auf David Genz. Sie siegte mit 21:17 und 21:10. Mit Benedikt Krauß und Timo Schmitz waren zwei Spieler in der Gruppe, die in der letzten Saison in der zweiten U13-Mannschaft aktiv waren. In der Gruppe B fanden sich mit Moritz Selbeck und Conner Thiel die beiden Finalisten der diesjährigen Stadtmeisterschaften. Yannick Tausche und Tim Fröhlingsdorf komplettierten das Feld. Fleschenberg unterlag Benedikt Krauß in einem hochklassigen Spiel mit 15:21, 21:10 und 21:13. In der Gruppe B kam es zum Finale zwischen Conner Thiel und Moritz Selbeck, das ersterer mit 21:16 und 21:16 für sich entschied. Im Finale bezwang Conner in einem ebenfalls hochklassigen Spiel mit 21:17 und 21:17 Benedikt Krauß, für den die Vizemeisterschaft allerdings einen herausragenden Erfolg darstellt.

Anna-Lena Fleschenberg unterlag als Jüngste des Feldes zwar im letzten Spiel gegen Moritz Selbeck mit 7:21 und 25:27, überzeugte aber sowohl mit ihrem Spiel, als auch mit ihrer Willenskraft. Riemer: "Sie wurde absolut verdiente Vereinsmeisterin U13."

Die weiteren Plätze belegten: 4. Timo Schmitz, 5. Yannick Tausche, 6. Tim Fröhlingsdorf, 7. David Genz.

Im Feld U15 - B starteten die zwei gemeldeten Jugendlichen Arne Vieth und Nils Lammers sowie mit Gian Eckert ein schon etwas erfahrener U15er, mit Jean-Paul Caplan ein U15-Neuling. Nils Lammers setzte sich erwartungsgemäß durch. Er gewann alle drei Spiele souverän und ließ bei keinem Gegner die Möglichkeit, selbst eine zweistellige Punktzahl zu erreichen. Zweiter wurde Gian Eckert. Vieth wurde Dritter.

In der Konkurrenz U11 gab es sieben Teilnehmer, vier Jungen und drei Mädchen.

Bei den Jungen setzte sich Mats Wengler mit sechs Siegen durch. Hinter ihm überzeugte Lennart Fleschenberg mit vier Siegen. Auf Rang drei folgte Jerome Caplan. Als absoluter Turnierneuling präsentierte sich Maximilian Ecke als Vierter.

Bei den Mädchen sorgte Nele Görke für klare Verhältnisse. Sie spielt bereits mehrere Jahre Badminton im DTV und verfügt über eine gewisse Routine, die ihr mit fünf Siegen den Titel der Vereinsmeisterin einbrachte. Neben ihr starteten zwei Neulinge: Stella Unterhalt und Anika Bratz. Anika wurde mit zwei Siegen Zweite, Stella, die mit Abstand die wenigsten Trainingseinheiten vorzuweisen hatte, wurde Dritte. Riemer freute sich letztlich doch: "In der U11 des DTV steckt Musik, die wir gerne in der kommenden Saison hören werden."

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: DTV-Badmintonabteilung findet ihre Vereinsmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.