| 00.00 Uhr

Musikalisch
Ein musikalisches Quiz-Duell mit Freundschaftsfolgen

Wermelskirchen. Unter einem musikalischen Pseudonym forderte Dr. Martin Weidner vor zwei Jahren einen durch Zufallsgenerator ermittelten Gegner zum Quiz-Duell im Internet heraus. Nach mehreren Quiz-Runden, die mal der eine, mal der andere gewann, stellte sich schnell die Frage, wer denn der jeweils andere ist. Denn bei den beiden Pseudonymen ließ sich ein musikalischer Hintergrund vermuten.

Und so war es auch. Weidners Gegnerin war Dorli Lutz-Raser, die Horn in dem Musikverein der Marktgemeinde Rohrau spielt. Rohrau liegt in der Nähe der österreichischen Hauptstadt Wien. Ihr Ehemann ist der Kapellmeister Josef Lutz. Somit war gleich ein gemeinsames Thema gefunden.

Es folgte weiterer Mailkontakte und auch private Besuche. Jetzt, zum Sommerkonzert anlässlich des 135- jährigen Bestehen des Posaunenchors der Evangelischen Kirchengemeinde Wermelskirchen, kam die Idee, den Musikverein Rohrau zu einem Gemeinschaftskonzert einzuladen. Die Idee kam in Österreich gut an, so dass 17 Musiker Wermelskirchen besuchen und gemeinsam mit den Gastgebern musizieren werden.

Das Programm ist abwechslungsreich. Beginnen werden wieder die Jungbläser. Sie spielen die Stücke "Donegal Bay", eine irische Rhapsodie von Florian Ziller, und das "Theme Varie" von Willy Hautvast. Danach wird die "Nordic Fanfare and Hymn" von Jacob de Haan erklingen, die für die Eröffnungszeremonie der FIS Nordische Skimeisterschaften in Oberstdorf im Allgäu geschrieben wurde. Aber auch den ersten Satz des Trompetenkonzertes von Joseph Haydn, arrangiert von W.J. Duthoit oder das Concierto de Aranjuez von Joaquín Rodrigo im Arrangement von Alexander Lag wird erklingen. Die Melodien des Walzers aus Dimitri Schostakowitsch zweiter Jazz Suite, arr. André Waignein, und des "Typewriter" von Leroy Anderson, arr. H. von der Heide, werden die Zuhörer wiedererkennen. Bei österreichischem Besuch dürfen auch Märsche im Programm nicht fehlen. Gespielt werden "Blaze Away" von Abraham Holzmann und den "92er Regimentsmarsch" von Johann Nowotny, beide arrangiert von Siegfried Rundel.

Das große Sommerkonzert findet am Sonntag, 9. Juli, 18 Uhr, in der Stadtkirche statt. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Der Eintritt kostet 9 Euro für Erwachsene und fünf Euro für Schüler. Im Eintrittspreis sind ein Getränk und ein Imbiss enthalten. Beides steht in der Pause bereit. Die Eintrittskarten erhalten Interessierte am Gemeindeamt und bei den Chormitgliedern.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Musikalisch: Ein musikalisches Quiz-Duell mit Freundschaftsfolgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.