| 00.00 Uhr

Künstlerisch
Fotograf verfremdet gern Blumen- und Landschaftsmotive

Wermelskirchen. ) Als gelernter Gärtner hat Herbert Mitmasser natürlich einen Bezug zur Natur, zu Blumen, Tieren und Landschaften. Das sind die Lieblingsmotive des Hobby-Fotografen. Das Besondere an seinen Fotos ist die Verfremdung des ursprünglichen Motivs. So wird aus einer Orchideen-Blüte ein Fahrrad - abstrakt, wellenförmig und in kräftigen Farben. Die Basis für sein Bild "Sternenfeuer" bildeten Wassertropfen auf einer Scheibe.

Mitmasser, Jahrgang 1953, wurde in Ybbs an der Donau in Österreich geboren. "Nach der Lehre wurde empfohlen, eine Zeit im Ausland zu arbeiten und Erfahrungen zu sammeln", sagt Mitmasser. So wurde er 1973 nach Wermelskirchen vermittelt. "Wie das so geht, die Liebe kommt, die Liebe bleibt", sagt Mitmasser und lebt seitdem im Bergischen. Mit seiner Frau Angelika wohnt er in Kleinfrenkhausen, also mitten in der Natur. Seit 1976 ist sein Hobby die Fotografie. "Bis auf E-Mails schreiben und im Internet surfen hatte ich mit Computern nichts zu tun", erinnert er sich.

Das änderte sich 2011. Bedingt durch eine schwere Krankheit, fand er Zeit und beschäftigte sich intensiv mit der Bildbearbeitung. "Das hat mir gut getan. Weitermachen, egal womit", sagt er. Wenn er heute über seine Arbeit berichtet, über Bildauflösung, Papiersorten und Druckverfahren spricht, ist die Bezeichnung "Hobby-Profi" sicher nicht falsch. Ehefrau Angelika unterstützt ihn. Sie gab den Anstoß zu seiner ersten Ausstellung. "Die Bilder müssen auch mal nach draußen", sagte sie und stellte den Kontakt zur Sparkasse her. Neben "normalen" Fotos wie "Distelblume mit Wespe" oder der wunderbaren Detailaufnahme "Beim Hufschmied" sind vor allem die abstrakten, verfremdeten Fotos wie die "Schwarze Rose" oder "Pilze in Auflösung" sehenswert. "Ich bin immer auf der Suche nach ausgefallenen Motiven, und im Hinterkopf habe ich dann schon eine Idee, wie man diese in Fotokunst umwandeln kann", erklärt Mitmasser. Die Ausstellung in der Stadtsparkasse ist noch bis zum 17.Juni zu sehen.

(wsb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Künstlerisch: Fotograf verfremdet gern Blumen- und Landschaftsmotive


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.