| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Großer Erfolg für Bogenschützen

Wermelskirchen. Stattliche fünf Kilogramm bringt der Compound-Bogen auf die Waage - eine technisch aufwendige Konstruktion, die gegenüber leichteren Modellen durch eine höhere Schussgeschwindigkeit und mehr Präzision beim Zielen hervorsticht. Einmal abgeschossen, rasen die Pfeile mit mehreren Hundert Stundenkilometern durch die Luft und gelangen in Sekundenbruchteilen an ihr Ziel. Das moderne Bogenschießen ist ein Präzisionssport, der hohe Anforderungen an Mensch und Material stellt.

Am Wochenende fanden in Lindlar nun die Landesmeisterschaften im Bogenschießen statt - und ein Wermelskirchener war in der Compound-Klasse ganz vorne mit dabei: Léon Kusche aus Dabringhausen, der für den Remscheider Turnverein antrat, konnte sich bei den Junioren (17-20 Jahre) den zweiten Platz sichern. Etwa 380 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesland hatten den Weg ins Oberbergische gefunden, um in verschiedenen Disziplinen ihr Können zu zeigen.

18 Meter weit ist die Zielscheibe bei Hallenwettbewerben entfernt. Die höchste Wertung (zehn Ringe) erreicht nur, wer aus dieser Entfernung genau das Zentrum der Zielscheibe trifft - eine Fläche, die mit etwa Zwei Zentimetern Durchmesser kleiner ist als eine Ein-Euro-Münze. Léon Kusche gelang dies am Wochenende gleich 20 Mal. Von den insgesamt 60 Versuchen war damit jeder Dritte ein Volltreffer. Am Ende erreichte Kusche 555 von 600 möglichen Ringen - genug für die Vizemeisterschaft.

Léon Kusche ist dabei mit seinen 17 Jahren schon ein erfahrener Wettkämpfer - in der Compound-Klasse Jugend (14-16 Jahre) konnte er bereits mehrfach zweite und dritte Plätze bei Landesmeisterschaften belegen. Trainiert wird der Gymnasiast (12. Klasse) von seinem Vater André Kusche.

Im Jugendbereich war Kusche in der Vergangenheit sogar schon bei der Deutschen Meisterschaft zugegen. Derweil ist bereits die Qualifikation für die Landesmeisterschaft mit einigen Hürden verbunden: Um sich mit den Besten des Landes NRW messen zu dürfen, muss man zunächst verschiedene Wettbewerbe von der Vereins- bis zur Bezirksmeisterschaft durchlaufen - der erste Platz berechtigt jeweils zur Teilnahme am nächsthöheren Wettkampf.

Wer Bogenschießen gerne einmal live erleben möchte, bekommt dazu bald eine erstklassige Gelegenheit: Vom 2. bis 4. März findet in der Klingenhalle in Solingen die nächste Deutsche Hallenmeisterschaft statt. Frederic Oehl

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Großer Erfolg für Bogenschützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.