| 00.00 Uhr

Blickpunkt Wirtschaft
Intersport Profimarkt bundesweit auf Platz zwei

Wermelskirchen. Seit einigen Jahren führt der weltweit größte Händlerverbund "Intersport" bei seinen Mitgliedern eine Qualitätsanalyse durch, bei der Sortiment, Beratungsqualität, Service, Ladenbau und viele weitere Kriterien auf den Prüfstand kommen. Begleitend wird auch eine repräsentative Kundenbefragung durchgeführt, auch Testkäufer bewerten die Qualität der Beratung.

Inhaber Kai Middendorf, Geschäftsleiter Jörg Schmidt sowie das gesamte Team freuen sich, dass der Intersport Profimarkt in Wermelskirchen mit dem zweiten Platz im deutschlandweiten Vergleich ein hervorragendes Ergebnis unter mehr als 400 Mitgliedshäusern erreicht hat.

Auf diesen Lorbeeren wird sich aber nicht ausgeruht, sondern gleich wieder in die Zukunft investiert, verkündete Middendorf. "Um im Wettbewerb des stationären Einzelhandels mit dem Internet und den geplanten Factory Outlets für die Zukunft aufzustellen, legte sich unser Haus ein neues modernes Erscheinungsbild zu", teilte Middendorf mit. Durch einen Umbau in Teilbereichen werden die Serviceleistungen deutlich stärker herausgestellt. So gibt es Drei-D-Animation auf einem Touch-Screen-Monitor für die Bereiche: Outdoor - Zelte, Rucksäcke, Schlafsäcke Fitness Heimgeräte - Laufbänder, Crosstrainer, Ergometer. Schmidt: "Alle optischen und technischen Details stehen an mehreren Info-Points zur Verfügung."

Eingerichtet wurden neue Service-Inseln im Obergeschoss des 800 Quadratmeter großen Sporthauses: Ski- und Besaitungsservice sowie Reparaturen. Neu im Programm ist der Bedruckungsservice.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blickpunkt Wirtschaft: Intersport Profimarkt bundesweit auf Platz zwei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.