| 00.00 Uhr

Projekt "kulturscouts"
Jugendliche entdecken die Kulturschätze der Region

Wermelskirchen. Jugendliche an Kultur heranführen und dafür begeistern - das ist das Ziel des Projekts "Kultur-scouts", das in diesem Schuljahr mit zwölf Schulen in der Region gestartet ist. Das Projekt ist eine Initiative der Kreise Rhein-Berg, Oberberg, Mettmann sowie der Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen. Sie haben sich zusammengefunden, um Kultureinrichtungen und Schulen in der Region nachhaltig zu vernetzen und das Interesse der Schüler an den Kulturschätzen in der Region zu wecken. Auch das Gymnasium Wermelskirchen beteiligt sich mit einer Klasse an dem Projekt.

"Mit dem Projekt möchten wir Klassen unterstützen, die Kultur vor Ort in ihren vielen Facetten kennenzulernen", sagt Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke. "Außerdem schafft das auch Aufmerksamkeit für die Kultureinrichtungen - und vielleicht fährt der eine oder andere mit der Familie noch mal dorthin."

Das Konzept wendet sich an Klassen der Sekundarstufe I aller Schulformen. Die Schüler können kostenfrei zweimal im Jahr eine Kultureinrichtung in ihrer Region besuchen und diese auf besondere Art und Weise kennenlernen. "Die Praxis und das eigenständige Ausprobieren stehen dabei im Vordergrund", betont Sandra Brauer, die das Projekt betreut. 18 Kultureinrichtungen aus der Region haben speziell für das Projekt ein vielfältiges Programm zusammengestellt, das keine Wünsche offenlässt. "Alle Angebote knüpfen an den Lehrplan an - dadurch profitieren sowohl Schüler als auch Lehrer", berichtet Brauer erfreut. "Ihr seid Pioniere, deshalb freue ich mich sehr, dass ihr dabei seid", gab sie den Schülern zum Start des Projekts mit auf den Weg.

Breit gefächert haben sich die Kultureinrichtungen des Rheinisch-Bergischen Kreises aufgestellt: So können bei der Archäologiewerkstatt auf Gut Eichthal in Overath die Kulturscouts auf den Spuren des Aggergoldes wandern oder entdecken, wie das Schreiben erfunden wurde, und selbst ausprobieren, wie es sich mit einer Feder schreibt. Im Schulmuseum Bergisch Gladbach erfahren sie, wie es für ihre Vorfahren gewesen sein muss, die Schulbank zu drücken. Künstlerisches Arbeiten steht im Kunstmuseum Villa Zanders auf dem Programm, während ein Besuch bei der Stockhausen-Stiftung für Musik in Kürten ein tolles Klangerlebnis verspricht.

www.kulturscouts-bl.de

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Projekt "kulturscouts": Jugendliche entdecken die Kulturschätze der Region


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.