| 00.00 Uhr

Unterwegs
KiJuPa auf Bildungstour in der Bundeshauptstadt

Wermelskirchen. Am vergangenen Wochenende unternahm das fünfte Wermelskirchener Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) eine Bildungsreise nach Berlin. Das Sprecherteam des KiJuPa, Chris Beer und Jana Schneider, berichtet, dass die Jung-Parlamentarier am ersten Tag Berlins Sehenswürdigkeiten besichtigten und dabei historische Hintergründe erfuhren. Auf der Besuchstour standen unter anderem das Brandenburger Tor, das Holocaust-Denkmal und der ehemalige Grenzübergang Checkpoint Charlie auf dem Plan.

Am zweiten Tag lud der Abgeordnete der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Oliver Krischer, in den Bundestag ein. Neben allgemeinen Informationen über den Deutschen Bundestag erhielten die Mitglieder des KiJuPa interessante Einblicke in den parlamentarischen Alltag. Außerdem lernten sie bei einer Stadtführung entlang der ehemaligen Berliner Mauer die Geschichte des vormals geteilten Berlins kennen.

Nach der viertägigen Reise nimmt das Kinder- und Jugendparlament viele spannende Eindrücke aus der Hauptstadt mit nach Wermelskirchen. Begleitet wurden die 14 Kinder und Jugendlichen von Katja Töbelmann, die als Mitarbeiterin der Stadt das KiJuPa betreut. Als zweite Begleitperson dabei: Birgit Ludwig-Schieffers. Sie ist seit der ersten Stunde des Wermelskirchener KiJuPa engagiert - anfangs noch als Leiterin der Jugendamtes. Heute ist sie Chefin der Psychologischen Beratungsstelle - geht aber gerne mit den jungen Leuten auf Tour.

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterwegs: KiJuPa auf Bildungstour in der Bundeshauptstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.