| 00.00 Uhr

Szene
Motorradtour bei 15 Grad Celsius am zweiten Weihnachtstag

Wermelskirchen. "Ein Träumchen!" und "Von schön nicht zu unterscheiden!" - so lauten Kommentare am Motorrad-Treffpunkt an der Bever-Talsperre. Neuankömmlinge grüßen lachend mit "Fröhliche Weihnachten!". Denn fast hatten es alle verdrängt: Es ist tatsächlich der 26. Dezember, der zweite Weihnachtstag. Bei der Frühlingsluft um die 15 Grad Celsius zieht es viele nach draußen. Für Motorradfahrer wohl der letzte ideale Tag in 2015. Und sie kommen im Scharen aus der Rheinebene und dem Ruhrgebiet. Die Wermelskirchener Straße ist voll. Es ist nicht zu kalt, nicht zu warm, überwiegend trockene Straßen, kein Laub und die Sonne scheint. Ein spontanes Weihnachtsgeschenk für alle Motorradfahrer, zumindest wenn sie kein Saisonkennzeichen haben. "Seit über 30 Jahren fahre ich Motorrad, und jetzt ist es das erste Mal, dass ich kein Saisonkennzeichen habe", sagt Heinz aus Remscheid und freut sich. Schade nur, dass die Kaffeebude nicht da ist. "Mit dem Wetter hat ja keiner gerechnet", sagen die Motorradfahrer. "Vielleicht darf der ja auch keinen Kaffee am zweiten Weihnachtstag verkaufen", vermuten andere.

Egal - der Treffpunkt ist gut besucht, und überall gibt es strahlende Gesichter und fröhliche Gespräche. Ob es sich tatsächlich um den Klimawandel oder nur um einen Ausrutscher der Natur handelt, wird diskutiert. Eine Antwort kann keiner geben. "Vielleicht kommt der Winter ja noch im Januar oder Februar", sagt Wolfgang, der an diesem Tag schon eine 200-Kilometer-Tour hinter sich hat. "Wir sollten es heute einfach genießen. Die Tour bei so milder Temperatur am zweiten Weihnachtstag bleibt sicher in Erinnerung."

(wsb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Szene: Motorradtour bei 15 Grad Celsius am zweiten Weihnachtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.