| 00.00 Uhr

Voltigieren In Dhünn
Nach drei Jahren wieder ein Turnier

Wermelskirchen. Nach dreijähriger Pause richtete der Reit- und Fahrverein Dhünn wieder ein Voltigierturnier aus. Insgesamt gingen 30 Gruppen mit 230 Kindern an den Start. Vormittags gab es verschiedene Wettbewerbe für die Nachwuchsgruppen. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und zeigten, was sie bisher gelernt hatten.

Stolz durfte auch Kati Willumat-Warnke sein, die mit ihrer Dhünner Gruppe den ersten Platz beim Kostüm-Voltigieren gewannen. Jacqueline Wobedo belegte mit ihrer Gruppe den dritten Platz, sowie im Wettbewerb Galopp-Schritt Platz zwei.

Beim Wettbewerb "Mein erstes Turnier" belegten die Dhünner mit ihren Trainern Anna-Lena Zentgraf und Inke Görne Platz zwei und drei. Auch für die neuen Pferde , die erst seit ein paar Monaten im Dhünner Stall stehen, war es der erste Heimstart - sie bewiesen Nerven wie Drahtseile, hieß es vom Verein aus.

Nachmittags begannen dann die Leistungsprüfungen, wo die Mannschaften von Malteser Komturei Herrenstrunden und Lützenkirchen gewannen.

Beim Pas de deux siegte das Dhünner Dracula-Duo Carolin Krug und Hannah Arndt. Den dritten Platz teilte sich das Duo Kim Rosengart und Jana Oberberg mit Debbie Lausch und Jefalia Manet.

Die Leiterin der Voltigierabteilung, Claudia Wobedo, war mit dem Ablauf des Turniers sehr zufrieden und ganz stolz auf die Leistungen der Gruppen. "Es war zwar sehr anstrengend, aber wenn man wieder genügend Unterstützung von den Eltern bekommt, kann man vielleicht auch für das nächste Jahr wieder ein Turnier in Angriff nehmen."

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voltigieren In Dhünn: Nach drei Jahren wieder ein Turnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.