| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Nun gibt es auch einen Kulturstammtisch

Wermelskirchen. Der kurzfristig und spontan gegründete Verein "Kulturinitiative Wermelskirchen" wird jetzt auch einen regelmäßigen Kulturstammtisch einrichten. Das wurde jetzt auf einer ersten Versammlung beschlossen.

Die Kulturinitiative als Verein wurde ins Leben gerufen, um möglicherweise als Pächter des Kattbistros aufzutreten. Man sah die erfolgreichen Veranstaltungen durch einen Pächterwechsel gefährdet. Der Verein wollte als Pächter die Veranstaltungen am Leben erhalten, ja sie sogar ausbauen. Die Bewerbung führte nicht zum Erfolg - die Leitung der Kattwinkelschen Fabrik hat sich mit Jens und Anette Koriandt für einen anderen Bewerber entschieden.

Macht ein weiterer Kulturverein in Wermelskirchen Sinn?, lautete für manche Aktive dann die Frage nach der Entscheidung. Das wurde auf der ersten Mitgliederversammlung und auch beim ersten Stammtisch ganz eindeutig mit Ja beantwortet. Es gibt noch Platz für Veranstaltungen, die bisher nicht angeboten wurden."Es geht nicht darum, in Konkurrenz zu bestehenden Vereinen zu treten. Wir sollten die Kultur in Wermelskirchen als Ganzes sehen, wir sollten ergänzend und gemeinsam arbeiten", sagt Vorsitzender Michael Dierks. Wolfgang Horn, der die Internetseite "Forum Wermelskirchen" betreibt, sagt: "Heute macht jeder Verein seine eigene Arbeit. Und da es kein Kulturamt mehr gibt, fehlt auch eine Bündelung. Es gibt einen Veranstaltungskalender der Stadt, einen vom Marketingverein WiW und einen von mir, aber eben nichts Gemeinsames."

Iris Körber, stellvertretende Vorsitzende des Sinfonieorchesters, ist an einer Zusammenarbeit interessiert und macht einen ganz praktischen Vorschlag: "Ihr organisiert und wir machen Musik. Vielleicht in einer ungewöhnlichen Formation oder an einem besonderen Ort."

Der Vorschlag, einen regelmäßigen Kulturstammtisch einzurichten, wurde begrüßt. "Hier könnten sich Vertreter aus allen Bereichen und von allen Vereinen treffen und sich austauschen. Hier könnten Termine und gegenseitige Hilfe und Unterstützungen abgestimmt werden", sagt Michael Regenbrecht, 2. Vorsitzender der neuen Kulturinitiative. Viele Ideen für neue Veranstaltungen wurden diskutiert. Doch zunächst wird der Vorstand diese Ideen prüfen, die Ziele genau formulieren und dann öffentlich vorstellen

Vielleicht entsteht durch die Initiative ein ganz frischer Wind in der Kulturszene - wenn alle mitmachen und das Bestehende auch mal überdacht wird, hieß es an dem Abend.

www.kultin-wk.de

(wsb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Nun gibt es auch einen Kulturstammtisch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.