| 00.00 Uhr

Leben & Lernen
Pestalozzischule sucht einen "Bufdi" für das kommende Schuljahr

Wermelskirchen. Die Pestalozzischule in Wermelskirchen sucht für das Schuljahr 2016/17 junge Frauen und Männer bis 25 Jahren, die im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes ein Jahr in dem engagierten pädagogischen Team der Schule mitarbeiten wollen. Nach jetzigem Stand kann die Schule einen "Bufdi" einstellen. Die Tätigkeit wird mit einem monatlichen Taschengeld vergütet, zudem werden die Kosten für Kranken- und Sozialversicherung übernommen, heißt es in einer Mitteilung.

An der Förderschule werden Schüler der Klassen eins bis zehn mit den Förderbedarfen Soziale und emotionale Entwicklung, Lernen und Sprache (Klassen 1 bis 4) unterrichtet. Der Einzugsbereich der Schule umfasst die Kommunen Wermelskirchen, Burscheid und Leichlingen. Neben sonderpädagogischem Unterricht setzt die Schule auf Therapieangebote, schulische Beratung und auf präventive Maßnahmen, um dauerhafte Beeinträchtigungen zu vermeiden. "Um diese Arbeit bewältigen zu können, wird in der Regel im mulitprofessionellen Team gearbeitet", teilt die Schule mit.

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes können die Tätigkeitsfelder, Einsatzdauer und andere Rahmenbedingungen im Vorfeld individuell besprochen werden. Mögliche Aufgabenbereiche für Freiwillige sind Schülertransport, Pädagogische Betreuung und Begleitung des Unterrichts, Sportangebote, Mitarbeit in der Offenen Ganztagsschule, Verwaltungstätigkeiten, Unterstützung bei Handwerkstätigkeiten, Mitarbeit im EDV-Bereich und vieles mehr.

Die Einstellung erfolgt über die Wilhelm-Wagener-Schule in Bergisch Gladbach, Einsatzort ist aber die Pestalozzischule in Wermelskirchen. Interessenten können sich unverbindlich informieren. Im Internet (www.wilhelm-wagener-schule.de/bundesfreiwilligendienst) finden interessierte Bewerber alle wichtigen Informationen.

Kontakt Rückfragen beantwortet Schulleiter Michael Hoffmann unter Tel. 0177 6407939.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leben & Lernen: Pestalozzischule sucht einen "Bufdi" für das kommende Schuljahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.