| 00.00 Uhr

Politisch
Politik bestätigt Kreisbrandmeister und seine Vertreter im Amt

Politisch: Politik bestätigt Kreisbrandmeister und seine Vertreter im Amt
Dezernent Gerald Petri (l.) und Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke mit (v.l.) Roger Machill, Ralf Etzler und Wolfgang Weiden. FOTO: RBK
Wermelskirchen. Der alte Kreisbrandmeister ist auch der neue: In seiner jüngsten Sitzung bestätigte der Kreistag jetzt Wolfgang Weiden in seiner bisherigen Funktion. Auch dessen Stellvertreter Roger Machill und Ralf Etzler werden ihr Amt weiterhin bekleiden, teilt die Kreisverwaltung mit. Alle drei wurden somit erneut zu Ehrenbeamten auf Zeit ernannt, ergänzte Gerhard Zorn (SPD).

Wolfgang Weiden ist bereits seit November 1999 als Kreisbrandmeister für den Rheinisch-Bergischen Kreis tätig. Roger Machill und Ralf Etzler wurden 2011 zu seinen Stellvertretern ernannt. "Ich freue mich über das Vertrauen, das Politik und Verwaltung, aber auch die Leiter der Feuerwehren mir nach wie vor entgegenbringen", sagte Weiden. Der Kreisbrandmeister und seine Vertreter unterstützen den Landrat bei der Aufsicht über die öffentlichen Feuerwehren und bei der Durchführung der dem Kreis übertragenen Aufgaben, etwa die Planung der Gefahrenabwehr oder die Einsatzplanung. Bei Großeinsätzen oder Katastrophen obliegt ihnen die Einsatzleitung. Zudem beraten sie den Kreis beim Brand- und Katastrophenschutz. Auch den Kommunen stehen sie dafür beratend zur Seite.

(ser)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Politisch: Politik bestätigt Kreisbrandmeister und seine Vertreter im Amt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.