| 00.00 Uhr

Unterwegs
Sängerausflug im viel bestaunten Panoramabus

Wermelskirchen. Festausschussmitglied Achim Burghoff hatte den Sängern des MGV Dhünn etwas Besonderes zum Himmelfahrtsausflug versprochen. So war es nicht verwunderlich, dass von 23 aktiven Sängern 19 plus Dirigent Jürgen Kohlgrüber erschienen waren. Wann dann, mit ein wenig verspätet, einem Lied auf der Kirchentreppen und ein paar Bierchen im Biergarten dann vorfuhr, sorgte für Staunen: Es hielt ein Neoplan Oldtimer-Bus an der Haltestelle.

Unter großem Hallo der Sänger stieg Jimmy, der Fahrer dieses Schätzchens, aus und musste viele Fragen zum Fahrzeug beantworten. Es handelte sich um einen Bus der Firma Neoplan, G. Auwärter, Typ Neoplan SF 6/7, der im Jahr 1957 gebaut wurde. Er hat 23 Fahrgastsitze, verfügt über 120 PS und natürlich ein historisches Kennzeichen. Der Bus war bei der zweijährigen Restaurierung auch neu gepolstert. Die sonstige Einrichtung ist im Originalzustand. Die Fenster an der Seiten und auch an der Decke dieses Panoramabusses waren allesamt mit Gardinen versehen, die man gegen die an diesem Tag strahlenden Sonne bei belieben zuziehen konnte. Die Klimaanlage bestand aus kleinen Kippfenstern an den Seiten, zwei Schiebefenstern im hinteren Teil und kleinen Dachluken, die individuell geöffnet werden konnten. Viele der Sänger fühlten sich in die Kinder- und Jugendzeit zurückversetzt.

Mit einem nicht zu überhörenden Brummen des Motors ging es über Landstraße und ein Stück Autobahn bis Bad Neuenahr. Wo die Sänger auf dieser Strecke auch herfuhren, wurde der Bus mit seinen Fahrgästen bestaunt. Es wurde fotografiert, gefilmt, gewunken und gehupt, und niemand beschwerte sich, wenn er im langsamen Tempo hinter dem Bus herfahren musste, bevor ein Überholen möglich war.

Nach einem mehr oder weniger langem Rundgang durch die Stadt wurde gegen 15 Uhr zur Weiterfahrt gerufen. Der Weg führte an der Ahr entlang bis zur Ortschaft Mayschoss nahe Altenahr. Nach dem Ausstieg war der Bus sofort von Menschen umringt, die ihn fotografierten und viele Fragen zu diesem schönen Panoramabus hatten. Es schloss sich ein Besuch einer Weinkellerei für die Dhünnschen an. In einem urigen Weinkeller fand dann noch eine kleine Weinprobe statt, die der MGV mit einem Weinlied abschloss. Allen Teilnehmern wird diese Vatertags-Tour in Erinnerung bleiben, berichtet Vorsitzender Wolfgang Weber.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterwegs: Sängerausflug im viel bestaunten Panoramabus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.