| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Schwimmer entpuppen sich als fleißige Medaillensammler

Wermelskirchen. 20 Schwimmer der WTV-Leistungsabteilung nahmen an einem Wettkampf im Schwimmstadion in Duisburg teil. An zwei langen Tagen gingen fast 900 Schwimmer über 3800-mal ins Wasser. Die WTV-Schwimmer gingen 75-mal an den Start. Für einige von ihnen war es der erste Wettkampf. Aber sie haben sich alle super geschlagen, heißt es in einer Vereinsmitteilung.

Besonders Nils Fahrenberg konnte sich in den Disziplinen 100m und 200m Freistil verbessern, die NRW-Pflichtzeiten knacken und sich so für die nächst höhere Klasse qualifizieren. Er kann nun an NRW -Meisterschaften in diesen Disziplinen teilnehmen. An diesem Wochenende holte er sich bei sechs Starts drei Silber- und eine Bronzemedaille. Ebenfalls Medaillensammler waren Marvin Linker ( 3 Gold, 1 Bronze), Maximilian Gallus ( 1 Gold, 2 Silber, 1 Bronze), Jan Hüllwegen ( 1 Gold, 1 Bronze), Anne Seifert ( 1 Silber, 1Bronze) und Katharina Cziudaj ( 1 Silber, 1 Bronze). Bei den Masters waren Thorsten Hüllwegen ( 1 Gold, 2 Silber), Ralf Knubel ( 1 Gold) und Heiko Cziudaj ( 1 Silber, 1 Bronze) ganz vorne mit dabei. Lina Zimmermann, Ty Gonzales, Noah Schulenburg und Lilian Heide nahmen zum ersten mal an einem Wettkampf teil und konnten sich wie Hannah Esser, Lea Fröhlich, Julia Seifert, Finn Hüllwegen, Anna Linker, Jannika Adler und Charlotte vom Stein über gute Plazierungen und viele neue Bestzeiten freuen. Marvin, Katharina und Jannika qualifizierten sich in ihrem Jahrgang direkt in mehreren Disziplinen für die Verbandsmeisterschaften. Die Trainer Dirk Feige, Leonie Matzner und Rabea Adler waren sehr zufrieden mit ihren Schützlingen.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Schwimmer entpuppen sich als fleißige Medaillensammler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.