| 00.00 Uhr

Vereins-Ticker
VVV plant weitere Investitionen für eine schönere Stadt

Wermelskirchen. Mehr als 8500 Euro hat der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) im vergangenen Jahr in die Verschönerung der Stadt investiert. Auch für 2016 hat der Verein eine ähnlich hohe Summe in seinem Haushaltsplan eingeplant, den der Vorstand auf der Jahreshauptversammlung vorlegte.

Etwa 20 VVV-Mitglieder kamen am Dienstagabend zusammen.

Mit dem Geld, das hauptsächlich aus Beiträgen der rund 330 Mitglieder sowie aus Spenden stammt, zahlt der Verein jährlich die Unterhaltung und Neuanschaffung neuer Bänke und Schutzhütten und finanziert außerdem zahlreiche Aktionen. Im vergangenen Jahr konzentrierte sich der VVV vor allem auf den Markt-Bereich, wo durch die Neugestaltung neue Bänke nötig geworden waren. Dafür fielen 2015 rund 2700 Euro an. Für dieses Jahr sind dafür 4000 Euro eingeplant. Zudem finanziert der Verein die Pflege von Grünflächen und verschiedene Aktionen. Mit 190 Helfern und den Vereinen aus Dabringhausen und Dhünn sammelte der VVV bei der Aktion "Saubere Stadt" etwa 35 Kubikmeter Müll. Auch in diesem Jahr wollen die Ehrenamtler mit vielen fleißigen Helfern am 9. April wieder für Sauberkeit in und um Wermelskirchen sorgen. Eine weitere Gemeinschaftsaktion organisierte der VVV im Oktober 2015, bei der die Ehrenamtler in Kooperation mit dem Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) und der städtischen Forstverwaltung den Eifgenwanderweg wieder auf Vordermann brachten. Für solche Aktionen gab der Verein im vergangenen Jahr rund 3000 Euro aus, 2500 Euro sollen es in diesem Jahr sein.

Michaela Böllstorf, die Denkmalschutzbeauftragte der Stadt Wermelskirchen, war vom VVV-Vorstand eingeladen worden, um über die Entwicklung des Denkmalschutzes in Wermelskirchen zu sprechen. Dabei erkundigten sich die Mitglieder über den aktuellen Stand der Gestaltungssatzung, um den bergischen Charakter der Stadt, trotz vieler Neubauten, zu bewahren. Schwerpunkt sei zurzeit noch der Bereich am Markt, wo noch eine detaillierte Bestandsaufnahme läuft, erklärte Böllstorf den VVV-Mitgliedern. Sie ist in Wermelskirchen aktuell für 151 Bau- und elf Bodendenkmäler zuständig.

(sebu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereins-Ticker: VVV plant weitere Investitionen für eine schönere Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.