| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Wakeboard-Elite kommt ins Freibad

Wermelskirchen. Der "Infinite Wakepark" im Freibad Dabringhausen wurde bereits im vergangenen Sommer eingeweiht. Es ist die weltweit einzige, fest installierte Wakeboard-Anlage in einem Freibad. Wassersportfans können sich jetzt auf das nächste Highlight freuen: Am kommenden Samstag gibt es die zweite Auflage des Team-Wettbewerbs, zu der acht der besten Deutschen Wakeboard-Profis nach Dabringhausen kommen. "Es gibt spektakuläre Action", verspricht Daniel Wurm, Vorsitzender des Vereins "Infinite". Gemeinsam mit dem Förderverein Freibad Dabringhausen organisiert er das Event.

In der Wakeboard-Branche hat sich der Wasserpark einen echten Namen gemacht und vor allem das

Event "Infinite-Gap-Session" schlägt weite Kreise. Nico von Lerchenfeld, der weltweit zu den

besten fünf Wakeboardern gehört, hat sich angekündigt. Auch Junioren-Weltmeister und Vorjahressieger Moritz Petri, der mehrfache Deutsche Meister Tobias Dammith sowie Miles Töller, Alex Aulbach, Jascha Wonka, Marco Gradl und Mike Hilgers werden am Samstag ihr Können zeigen.

Und neben den Profi-Fahrern werden noch 16 Amateure an dem Event teilnehmen. Die sind bereits ab Dienstag, 31.Mai, im Freibad und trainieren für den Wettkampf. Bei der Infinite-Gap-Session wird jeder Profi mit zwei Amateuren ein Team bilden und gegen die anderen Teams antreten. Einlass ist am Samstag ab 15 Uhr der Wettkampf beginnt um 15.30 Uhr. Zwei Moderatoren werden die Stunts kommentieren. Und auch für Kinder soll das Event ein echtes Highlight werden: Neben einer Hüpfburg wird es Mitmach-Aktionen geben, daher kann die Badehose eingepackt werden. Der Eintritt kostet drei Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen bei dem Spektakel keinen Eintritt.

Ab 20 Uhr spielt die HipHop-Band "Svenson Mandela", bevor die Aftershow-Party mit DJs beginnt.

JESSICA BALLEER

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Wakeboard-Elite kommt ins Freibad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.