| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Wermelskirchener Judoka bereiteten sich auf Saison vor

Vereinsticker: Wermelskirchener Judoka bereiteten sich auf Saison vor
Die Frauenmannschaft stimmte sich auf die Bundesligasaison ein: Katrin Seide, Vanessa Kopperberg und Saskia Scherer mit Dirk Koppberg. FOTO: Cedomir Obretan
Wermelskirchen. Seit vielen Jahren reist der JC Wermelskirchen zum Turnier "Troffee van der Donderslag" nach Meeuwen, Belgien. Die Veranstaltung dient der Saisonvorbereitung für alle Altersklassen. Aus dem Bergischen reisten diesmal sehr wenige Teilnehmer an. Doch diese waren durchaus erfolgreich. Am Samstag begannen die U15er den langen Wettkampftag. Betreut von Kaweh Scheida startete Jannik Sokirko gut in das neue Jahr. Der Nachwuchslöwe konnte zwei Mal gewinnen, ehe er im Halbfinale das Nachsehen hatte. Im Kampf um Platz drei siegte er dann wieder überlegen und gewann Bronze. Trainingskamerad Till Scheida kämpfte sich wie gewohnt souverän in das Finale vor. Dabei ließ er sich in seinen drei Vorkämpfen auch nicht aus der Ruhe bringen. Im Finale entwickelte sich ein spannender Kampf. Am Ende musste sich Till mit Platz 2 zufrieden geben. Luke Cabecana erwischte keinen guten Tag in Belgien. Sein erster Kampf war bereits nach wenigen Sekunden zu Ende. Kilian Obretan startete in der neuen Altersklasse U18 mit einem Blitzsieg und gewann dadurch an Zutrauen. In der nächsten Begegnung musste er sich dennoch geschlagen geben. Auch ein Teil des Frauenteams nutzte begleitet von Dirk Kopperberg das Turnier zur Saisonvorbereitung. Vanessa Kopperberg startete in der für sie ungewohnten Gewichtsklasse -63 kg. Im ersten Kampf musste "Nessy" eine ärgerliche Niederlage hinnehmen. In der Trostrunde zeigte die Ligasprecherin eine beeindruckende Leistung und gewann ihre drei folgenden Kämpfe souverän. So freute sie sich verdient über Bronze.

Katrin Seide gewann -70 kg im Auftaktkampf vorzeitig gegen eine Erstligakämpferin aus Brand. Auch in den folgenden beiden Kämpfen blieb sie siegreich. So zog sie als älteste Kämpferin ihres Teilnehmerfeldes in das Finale ein. Die lange Wartezeit forderte dann ihren Tribut. Die belgische Konkurrentin erwischte Katrin auf dem falschen Fuß und beförderte die Wermelskirchenerin bereits nach kurzer Kampfzeit auf den 2. Platz. Die JCW- Ligakämpferinnen Saskia Scherer (Kaarst) und Katharina Wigger (Bonn) vervollständigten mit Saskias Turniersieg und Katharinas 3. Platz den kompletten Medaillensatz für Wermelskirchen.

Am Sonntag begleitete Gina Alcamo den Nachwuchskämpfer Julius Glaser nach Meeuwen. Julius war der einzige U13 Kämpfer aus Wermelskirchen und startete erstmals in der neuen Altersklasse. Die anfängliche Nervosität steckte Julius gut weg, siegte zunächst mit Haltegriff und dann mit Kampfrichterentscheid. Im Finale traf er auf einen starken Belgier, dem Julius lange Zeit Paroli bot. Letztendlich musste er dem Konkurrenten aber den Turniersieg überlassen, doch Julius konnte mit seiner Leistung zufrieden sein.

(pd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Wermelskirchener Judoka bereiteten sich auf Saison vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.