| 00.00 Uhr

Vereinticker
Zehn Jahre gemeinsames Erfolgsprojekt

Wermelskirchen. Unsere gemeinsame Sportgeschäftsstelle ist ein Erfolgsprojekt." Das sagt Anne Ueberholz, heute Vorsitzende des WTV, aber seit zehn Jahren auch Mitarbeiterin der gemeinsamen Geschäftsstelle von WTV und SV 09/35. "Wir haben sehr guten Kontakt zu den Mitgliedern beider Vereine, und viele Bürger kommen vorbei oder rufen an, wenn sie etwas wissen wollen." So sei es gewollt gewesen, und so werde es umgesetzt. Die beiden Sportvorstände der beteiligten Vereine stießen jetzt mi teinem Glas Sekt auf das gelungene Projekt an.

Anne Ueberholz ist fast jeden Tag in der Geschäftsstelle. Für den Sport-Verein 09/35 ist Inge Bornhold seit über acht Jahren dabei. Sie ist an drei Nachmittagen im Einsatz. "Wir sind Anlaufstelle für Mitglieder, Trainer, einfach der Kommunikationspunkt für beide Vereine. Und das wird rege genutzt."

An manchen Tagen, weiß Ueberholz, liefe das Telefon heiß oder gäben sich die Besucher die Klinke in die Hand. "Genauso wollen wir es", sagt sie lachend. Viele nette Begebenheiten hat sie schon erlebt. Natürlich nimmt sie auch Kritik an. Dafür sei eine Geschäftsstelle auch der Anlaufpunkt. Für sie seien "die zehn Jahre einfach nur schön gewesen". Klaus Junge, viele Jahre Vorsitzender des WTV, und Lothar Weber, viele Jahre Vorsitzender des Sport-Vereins, haben die gemeinsame Geschäftsstelle aus der Taufe gehoben. "Lothar Weber hatte die Idee. Er sprach mich auf eine gemeinsame Geschäftsstelle an. Bei mir hat er damit offene Türen eingerannt." Beide nahmen Rücksprache mit ihren Vorständen, und dann starteten sie den Versuch mit der Geschäftsstelle in der Taubengasse. In so einer Geschäftsstelle treffen sich Übungsleiter, Vorstandsmitglieder. Da entstehen auch mal über die Vereinsgrenze hinweg neue Ideen. "Mit der Hallensituation liegt im Moment einiges im Argen", meint Ueberholz. Hier wolle man, wenn wieder Hallen frei werden, Neues anbieten. "Vor allem im Kinderturnbereich ist die Nachfrage groß. Da wird sich was tun." Und wann gibt es nach diesem Erfolgsprojekt den "Großverein"? Klaus Junge lacht. "Peter Roderweiß hat dies bei unserem Umtrunk ja auch spaßeshalber gesagt. Das ist aber vorläufig nicht geplant." Vorbilder gebe es im Handball ja genug. "Man sollte also niemals nie sagen", so der ehemalige WTV-Vorsitzende. UDO TEIFEL

Die Geschäftsstelle bleibt über die Karnevalszeit vom 4. bis 8. Februar geschlossen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinticker: Zehn Jahre gemeinsames Erfolgsprojekt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.