| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Zwei Siegerpokale für Romina Ramspott

Wermelskirchen. In der Erfolgsspur fährt die fast zwölfjährige Skirennläuferin Romina Ramspott. Vor zwei Wochen vertrat das Skitalent des Ski-Clubs das Land NRW beim Bundes-Winterfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Schonach im Schwarzwald.

Zusammen mit neun weiteren alpinen Skirennläufern im Alter von elf bis 13 Jahren des Westdeutschen Skiverbandes bewies Romina sich in einem Vielseitigkeitslauf sowie im Parallelslalom. Das Mädchen-Team erreichte einen tollen vierten Platz und dem Jungen-Team gelang sogar der Sprung auf das Podest: Sie erreichten den dritten Platz direkt nach dem Ski-Gymnasium Werdenfels/Garmisch-Partenkirchen sowie dem Gymnasium Hohenschwangau.

Gepuscht von der erlebnisreichen Skiwoche am Feldberg/ Schwarzwald, war Romina auch am vergangenen Wochenende bei einem Kids-Cup-Rennen des Hessischen Skiverbandes am Todtnauberg nicht zu schlagen: Sowohl am Samstag beim Riesenslalom als auch am Sonntag beim Slalom gewann Romina. Im Slalom erzielte sie sogar die Tagesbestzeit aller Teilnehmer.

Nicht ganz so rund lief es für die älteren Skiclub-Schüler am Todtnauberg. Gestartet waren Timon Ramspott, Jg. 2001, sowie Finn Pannack, Jg. 2002. Im Riesenslalom hatten beide Schwierigkeiten mit der langen und weichen Piste und lagen bereits nach dem ersten Lauf deutlich hinter der Konkurrenz zurück. Beide attackierten im zweiten Lauf noch mal: Für Timon ging die Rechnung auf und er schob sich auf den 6. Platz seiner Altersklasse vor. Finn riskierte zu viel und blieb an einer Torstange hängen und musste aufgeben. Beim Slalom am Sonntag war Timon der Unglücksrabe, der nach tollem ersten Streckenabschnitt kurz vor dem Ziel an einer anspruchsvollen Torkombination "einfädelte" und ausschied.

Finn belegte Platz 10 in der Klasse U14 und war zufrieden.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Zwei Siegerpokale für Romina Ramspott


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.