| 00.00 Uhr

Heisser Draht
Sträucher versperren Sicht auf L 101

Heisser Draht: Sträucher versperren Sicht auf L 101
Blick von der L 101 aus Richtung Luchtenberg kommend auf die Einmündung zur Altenberger Straße: Wer dort von rechts kommend auf die L 101 abbiegen möchte, konnte wegen der hohen Sträucher fast nichts sehen. FOTO: Singer
Wermelskirchen. An der Einmündung L 101/Altenberger Straße in Dabringhausen versperren bis zu 1,50 Meter hohe Sträucher die Sicht. Die Stadt wurde nach dem Hinweis tätig.

Wermelskirchen (ser) Es war zwar nicht die Ursache für den Unfall in der vergangenen Woche mit 16.000 Euro Schaden und einer verletzen Fahrerin, aber es hat Hans-Joachim Treunowski bewogen, auf diese allgemein gefährliche Situation aufmerksam zu machen. Der BM-Leser aus Dabringhausen kritisiert am "Heißen Draht" unserer Redaktion, dass an der Einmündung der Landstraße 101 zur Altenberger Straße Sträucher und Pflanzen eines Pflanzbeetes derart hochgewachsen und zugewuchert seien, dass Autofahrer, die aus dem Dorf auf die L 101 abbiegen möchten, kaum sehen können, wer von links kommt.

"Die Sträucher sind dort bis zu 1,50 Meter hoch, es ist sehr gefährlich, wenn Autofahrer auf die L 101 abbiegen wollen", meint Treunowski. Er fragt sich, wer an dieser Einmündung, in der eine Gemeindestraße und eine Landstraße aufeinandertreffen, für den Grünschnitt zuständig ist. "Das wird in diesem Bereich leider total vernachlässigt", bedauert Treunowski. Er fordert, dass dort schnell für eine bessere Sicht gesorgt wird.

Auf Nachfrage teilte Betriebshofleiter Volker Niemz gestern mit, dass die Stadtverwaltung für das Zurückschneiden der Pflanzen und Sträucher rund um dieses Beet zuständig sei. "Wir schauen uns das sofort an und werden die Sträucher zurückschneiden", versicherte er. Das feuchtwarme Wetter in den vergangenen Monaten habe dazu geführt, dass die Grünflächen an den Straßenrändern derart zugewuchert seien. Die sogenannten Sichtdreiecke an solchen Einmündungen haben Priorität. "Meine Mitarbeiter können aber nicht überall sein und alle Gefahrenstellen erkennen und sofort beseitigen. Von daher sind wir dankbar für Hinweis. Wir kümmern uns", versprach Niemz. Am Nachmittag waren die Sträucher bereits zurückgeschnitten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heisser Draht: Sträucher versperren Sicht auf L 101


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.