| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Stromtrassen-Pflegearbeiten im Bereich von Pohlhausen

Wermelskirchen. Zum sicheren Betrieb der regionalen Stromversorgung nimmt die Westnetz GmbH als Stromleitungsbetreiber Trassen-Pflegemaßnahmen im Bereich der 110-kV-Hochspannungsfreileitung ab Montag, 27. November, im Bereich Pohlhausen vor. Bei den gemeinsamen Begehungen im Herbst 2016 sowie im Frühjahr 2017, an der ein Vertreter der Stadt Wermelskirchen, ein Vertreter der Forstverwaltung, private Grundstückseigentümer, ein Vertreter der baubegleitenden SPIE SAG GmbH, sowie der Koordinator ökologisches Trassenmanagement der Westnetz GmbH teilnahmen, wurden die erforderlichen Maßnahmen abgestimmt.

Das Nadelholz, überwiegend im Bereich der städtischen Fläche, sowie einige Birken und Buchen, auch aus einem Privatbestand, werden entnommen. Das anfallende Holz wird im Bereich des Sendemastes gelagert. Eine zeitweise Sperrung der Wege während der Fällung angrenzender Bäume und deren Rückung ist zum Schutz von Erholungssuchenden erforderlich, heißt es in einer Mitteilung.

In einem zweiten Abschnitt (Privatgärten in Richtung Kreisstraße) erfolgen weitere Arbeiten. Diese sind ab Januar 2018, ebenfalls nach gemeinsamer Abstimmung mit den betroffenen Privateigentümern sowie der Stadt Wermelskirchen und der Forstverwaltung, geplant.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Stromtrassen-Pflegearbeiten im Bereich von Pohlhausen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.